Erster Arbeitseinsatz soll Gebäude für Tag der offenen Tür in Schuss bringen

Aufräumen am Backhaus - Restaurierung des denkmalgeschützten Gebäudes  

Soll diesen Herbst renoviert werden: Das historische Backhaus in Wilhelmshausen. Der Geschichts- und Museumsverein Fuldatal ruft zu einem Arbeitseinsatz auf, um das Gebäude schon einmal für den Tag der offenen Tür am 8. September herzurichten. Foto: privat /nh

fuldatal. Das historische Backhaus in der Kötnerei 6 an den Ufermauern des Mühlbachs ist das letzte von ehemals mindestens drei Backhäusern in Wilhelmshausen.

Die Restaurierung des denkmalgeschützten Gebäudes aus dem späten 19. Jahrhundert wurde bei einer Beratung des Geschichts- und Museumsvereins Fuldatal und des Kuratoriums Wilhelmshäuser Vereine am Pfingstmontag beschlossen und wird im Herbst beginnen. Um das Backhaus bereits für den Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, in einen vorzeigbaren Zustand zu bringen, soll am Samstag, 17. August, ein Arbeitseinsatz erfolgen. Alle Wilhelmshäuser und anderen Fuldataler werden dazu aufgerufen, sich an den Arbeiten zu beteiligen.

Fuldatals Bürgermeister Karsten Schreiber (CDU) wird den Arbeitseinsatz um 9 Uhr eröffnen. Voraussichtlich werden die Arbeiten bis 13 Uhr dauern. Die derzeitige Besitzerin Nanne Jensen stellt das Grundstück für diese Zeit gerne zur Verfügung. Sie teilt den Wunsch des Vereins, das Backhaus als Ergänzung zur Museumsmühle „Obermühle“ und der angrenzenden Museumsscheune zu renovieren. Mit Brot- und Kuchenbackaktionen soll es ein weiterer Mittelpunkt des Dorfes werden.

Es wird darum gebeten, Arbeitsgeräte wie Schaufeln, Rechen, Rasenmähern oder Ähnliches mitzubringen. Dank der Spenden lokaler Gewerbetreibender ist für die Verpflegung der Helfer gesorgt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Tag der offenen Tür im benachbarten Feuerwehrhaus zu besuchen.

Neben der aktiven Mitarbeit sind auch Material- und Geldspenden willkommen. Es werden fehlende Teile für die Reparatur (zum Beispiel Türen), Geräte für den Betrieb des Backhauses, sowie Informationen zur Geschichte dieses und anderer Backhäuser im Fuldatal gesucht.

Der Geschichts- und Museumsverein bittet darum, sich bei Bernd Graubner für den Arbeitseinsatz anzumelden.

Kontakt: Bernd.Graubner@mail.gwdg.de, Tel. 05541/71349 oder Mobil 0171/2771975. Geldspenden können an das Konto 228000701 der Kasseler Sparkasse (BLZ: 52050353) überwiesen werden. (rax)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.