Konzert des Gesangvereins Martinhagen: „Ein Lied zieht hinaus in die Welt“

Auftritt voller Leidenschaft

Crescendo lief zur Höchstform auf: Ruth Ahrend (von vorn links), Annette Schulz, Kerstin Grede, Bastian Ziegler, Klaus Ahrend, Georg Fischer, Sylvia Schoof, Martina Sälzer und Sabine Westhof. Monika Aubel (von hinten links), Hilde Disqué, Eva Weißpfennig (verdeckt), Bärbel Kühne, Heinrich Sälzer, Gerhard Zindel, Birgit Tischatschek und Vera Vockeroth.

Schauenburg. Dass Singen ihre Leidenschaft ist, das wurde kürzlich beim Konzert der Chormitglieder des Gesangvereins Martinhagen im Dorfgemeinschaftshaus deutlich. Neben dem gemischten Chor des Vereins traten ebenfalls dessen Chor crescendo und die Sänger der Männerchöre aus Frankenhain und Dudenrode auf. „Hier kommt sozusagen das Beste aus Dudenrode und Frankenhain zusammen“, sagte Gerhard Zindel, Chormitglied bei crescendo, über den Gastchor.

Die gut 120 Gäste lauschten gespannt dem gemischten Chor Martinhagen bei dessen Darbietung des Schubert Liedes „Die launige Forelle“ in Bearbeitung von Franz Schöggl. Ebenfalls sangen die 20 Mitglieder auch das Lied zum Thema des Konzertes „Ein Lied zieht in die Welt hinaus“ von Jack White.

Zur späteren Stunde gab der Chor dann noch eine Hommage an Kultmusiker Udo Jürgens und sang mit „Griechischer Wein“ eines seiner wohl bekanntesten Lieder.

Ein besonderer Auftritt an diesem Abend hatte das Mutter-Tochter-Gespann Annette und Jana Schulz aus Martinhagen. Zusammen gaben sie die beiden englischen Titel „All of me“ von John Legend und den Klassiker „Halleluja“ von Leonard Cohen zum Besten. Eine Leistung, die von dem Publikum mit lauten Rufen nach einer Zugabe belohnt wurde.

Dirigent Werner Hinske trieb die männlichen Sänger aus Dudenrode und Frankenhain nach der Pause zu Höchstleistungen an. Im zweiten Teil des Konzertes reagierte das Publikum auf deren Interpretation des Filmtitels „Die Rose“ von Amanda McBroom und Gwyn Arch ebenfalls mit dem Wunsch nach einer Zugabe.

Dank an treue Mitglieder

Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Gesangsverein Martinhagen wurden Martina Sälzer und Klaus Kellner durch den Kreisvorsitzenden und Vizepräsidenten des Mitteldeutschen Sängerbundes Klaus-Dieter Kaschlaw geehrt. Als passive Mitglieder zeichnete der Gesangverein Martinhagen darüber hinaus Sabine Schweinebraten und Anna Kellner aus, die den Chor ebenfalls seit 40 Jahren unterstützen und früher selbst aktiv mitgesungen haben.

Beschwingter Abschluss

Der Chor crescendo zog bei seinem zweiten Auftritt mit Liedern wie „Hit the road Jack“ von Ray Charles und Barbar’Ann von Hoagy Charmichael noch einmal alle Register und bescherte den Gästen somit den beschwingten Abschluss eines gelungenen Abends.

Von Jasmin Goldmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.