Bauarbeiten starten wieder

+
Pause nach den Feiertagen beendet: Jetzt wird dem 5. Bauabschnitt begonnen.

Fuldatal. Bis zum Jahresende konnten die Bauarbeiten im 1. Bauabschnitt von der Niedervellmarschen Straße (Rathauskreuzung) bis zur Friedhofstraße in Ihringshausen weiter vorangebracht werden.

Die Oberflächen von Gehwegen und Parkbuchten von der Kreuzung bis zur Sparkasse/Kirche sind fertiggestellt. Die Ampelanlagen an der Rathauskreuzung und dem Forum konnten wieder in Betrieb genommen werden, sodass alle Verkehrsteilnehmer jetzt wieder kürzere Wartezeiten haben.

Tiefbau- und Pflasterarbeiten

Nach nur kurzer Unterbrechung über die Feiertage werden jetzt im Teilstück zwischen Friedhofstraße bis zur Sparkasse/Kirche noch Tiefbau- und Pflasterarbeiten durchgeführt. Hier wird der Fahrzeugverkehr weiterhin bei halbseitiger Sperrung mit einer Ampelanlage geregelt.

Leider ist bisher festzustellen, dass noch nicht alle Autofahrer die neue Einteilung der Flächen beachten und auf Gehwegen parken. Daher wird darauf hingewiesen, dass die Gehwege mit rotem Pflaster und die Parkbereiche mit grauem Pflaster angelegt wurden. Es wird dringend gebeten, die Gehwege nicht als Parkfläche zu nutzen, da Fußgänger dann behindert werden und auf die Fahrbahn ausweichen müssen.

Der Baufortschritt und die Verkehrsführung sind im 5. Bauabschnitt vom Sommerweg bis zum Schocketal.

Auch hier konnten die Tiefbau und Pflasterarbeiten im Abschnitt zwischen dem Sommerweg und der Einmündung in das Baugebiet Auf dem Hasenstock fast fertiggestellt werden. Die weiteren Arbeiten zur Verlegung von Leitungen bis zur Einmündung in die Straße Schocketal sollen jetzt beginnen.

Sperrung ab der vierten Kalenderwoche

Ab der vierten Kalenderwoche werden unter halbseitiger Sperrung zunächst die Leitungsverlegung und anschließend die Oberflächenwiederherstellung des Gehweges und der Straßenentwässerung durchgeführt. Im Anschluss daran wird die Maßnahme auf der gegenüberliegenden Straßenseite des bereits fertiggestellten Bereichs zwischen dem Sommerweg und der Einmündung in das Baugebiet Auf dem Hasenstock fortgeführt.

Für die Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 3 wird es eine Vorankündigung für die Baustelle mit Ampel geben.

Download

PDF der Sonderseite Der Fuldataler

Der Linienverkehr durch die Linien 40, 42 und 45 ist von den beschriebenen Bauarbeiten nicht betroffen und kann planmäßig fahren. Lediglich die Haltestelle Am Hasenstock muss bis zur endgültigen Fertigstellung einige Meter verlegt werden.

Alle Verkehrsteilnehmer werden weiterhin um Verständnis für die Einschränkungen, die mit den Bauarbeiten einhergehen gebeten. Weiterhin sind alle anliegenden Geschäfte, Dienstleister, Ärzte und die Apotheke zu Fuß und mit Pkw erreichbar.

Über den Baufortschritt und die Verkehrsführung in den jeweiligen Bauabschnitten gibt es weitere Informationen unter www.fuldatal.de. (zgi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.