Grundschule Bergshausen setzt Projekt fort – Kompetente Helfer vermitteln zwischen Beteiligten

Ausgebildete Streitschlichter im Einsatz

Kompetente Helfer: Die neuen Streitschlichter stellen im Rollenspiel eine Gesprächssituation nach – (von links) Lucia, Jovana, Lisa, Lena, Emma und Gabriel. Foto: Büntig

Fuldabrück. Nachdem die früheren Streitschlichter im Sommer die Grundschule Bergshausen verlassen haben, steht die zweite Generation in den Startlöchern. Sechs Viertklässler haben im vergangenen Jahr wöchentlich eine Arbeitsgruppe besucht, um als kompetente Helfer bei Streitereien oder Konflikten ihren Klassen- und Schulkameraden künftig zur Seite zu stehen.

Bei Problemen, die die Kinder nicht untereinander lösen können, besteht die Möglichkeit, einen Termin mit den Streitschlichtern zu vereinbaren. Im Gespräch wird das Problem zunächst von allen Beteiligten dargestellt, dann werden mögliche Lösungen gesucht und besprochen. Am Ende steht ein Vertrag, an den alle Beteiligten gebunden sind. Wichtig sind dabei ein fairer Umgang miteinander, gegenseitiges Zuhören sowie Toleranz und Respekt.

Veranstalter ist die Dezentrale Erziehungshilfe, eine Abteilung der Mönchebergschule in Kassel. Christiane Uhl hat die Ausbildung geleitet und war davon angetan, mit wieviel Fingerspitzengefühl die Kinder in unterschiedlichen Fällen umgegangen sind. (pbü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.