Betreuung in Rengershausen im Blick

Ausschuss befasst sich mit Hort

Baunatal. Die Baunataler Stadtverordneten werden sich noch einmal intensiv mit dem Streit um die Hort-Betreuung in Rengershausen befassen müssen. In der jüngsten Sitzung wurde auf Antrag der Grünen-Fraktion ein Akteneinsichtsausschuss zu diesem Thema eingerichtet. Die Grünen trauten den Angaben des Rathauses nicht, dass das Aufstellen von Containern an der Brüder-Grimm-Schule zur Schulkinderbetreuung 300 000 Euro kosten solle.

Die Grünen hatten sich in den vergangenen Monaten gemeinsam mit mehreren Eltern der Schule intensiv für eine Container-Lösung eingesetzt. Das Rathaus hatte eine Variante zur Betreuung im evangelischen Gemeindehaus in Rengershausen favorisiert. Dort wird nun eine ehemalige Wohnung für den Hort auf Vordermann gebracht.

Nach oben manipuliert

Die Grünen hatten gegenüber der sechsstelligen Summe für das Aufstellen von Containern lediglich einen Betrag für eine fünfjährige Laufzeit von maximal 33 500 Euro errechnet. Die Fraktion spricht davon, dass von der Stadt Kosten nach oben manipuliert worden seien und damit den Stadtverordneten nicht die günstigste Lösung vorgelegt worden sei.

Der Akteneinsichtsausschuss soll nun Antworten auf die Fragen des Antragstellers finden. (sok)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.