Polizei: Gesuchter trug eine auffällige Jacke

Automat widerstand unbekanntem Täter

Edermünde. Die Polizei sucht einen oder mehrere Täter, die am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr versucht haben, einen Geldautomaten im Schmiedeweg in Haldorf zu knacken. Die Tat misslang jedoch. Der Schaden durch den Einbruch beläuft sich nach Angaben der Polizei auf geschätzte 2500 Euro.

Zeitpunkt registriert

Der Täter hatte die Zugangstür zum Gebäude aufgebrochen und sich an dem Automaten zu schaffen gemacht. Das Gerät wurde dadurch beschädigt. Aufgrund elektronischer Aufzeichnungen am Tatort weiß die Polizei, dass der Unbekannte gegen 5 Uhr am Werk war. Der Gesuchte trug eine schwarze, sogenannte Ninja- beziehungsweise Stalkerjacke mit einem auffallend gelben, etwa fünf Zentimeter breiten Reißverschluss, der bis über den Kopf verschlossen war. Auf dem Gesichtsbereich befanden sich Sehschlitze.

Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht zu Sonntag im Bereich des Tatortes in Haldorf verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Wem sind Personen bekannt, die eine relativ auffällige Jacke wie die beschriebene tragen? (ing)

Hinweise an die Polizei in Homberg, Tel. 0 56 81/77 40.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.