B7: Lkw geriet ins Schleudern und kippte um - 55.000 Euro Schaden

Kaufungen. Die B7 war in der Nacht zu Dienstag für dreieinhalb Stunden gesperrt. Ein Lkw war bei Niederkaufungen umgekippt - vermutlich, weil der Fahrer zu schnell unterwegs gewesen war. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 55.000 Euro.

Die Sattelzugmaschine mit Anhänger war gegen 0.30 Uhr aus Richtung Kassel kommend auf dem autobahnähnlich ausgebauten Teilstück der B7 in der Gemarkung Kaufungen-Papierfabrik in Richtung Eschwege unterwegs gewesen. Wie der 35 Jahre alte Lkw-Fahrer der Polizei sagte, wollte er mit seinem Lkw die B7 sofort an der Abfahrt Lohfelden wieder verlassen. Dabei war er offenbar zu schnell.

Der Lkw geriet ins Schleudern und kippte um. Ein Teil der Ladung, die aus Kühlprodukten bestand, verteilte sich über die Fahrbahn. Sie musste aufwendig ausgeräumt und umgepackt werden.

Aktualisiert um 11.18 Uhr

B7: Lkw geriet ins Schleudern und kippte um

Bei dem Unfall entstand am Lkw und an der Ladung ein Schaden in Höhe von 55.000 Euro. Der Lkw-Fahrer wurde nur leicht verletzt und nach ärztlicher Untersuchung im Elisabeth-Krankenhaus wieder entlassen. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht in den Unfall verwickelt. Die B7 war auf Höhe der Unfallstelle bis 4 Uhr früh voll gesperrt. (abg)

Rubriklistenbild: © Malmus

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.