Förderverein Kindergarten Regenbogen blickte auf zahlreiche Aktionen zurück

Bachlauf als Großprojekt

Hilke

AHNATAL. Der Förderverein des Kindergartens Regenbogen am Kammerberg blickte in seiner Mitgliederversammlung zufrieden auf das zurückliegende Jahr. Mit dem Sponsorenlauf und dem Maifest, dem 3. Kammerberger Kinderfest, der Anschaffungen einer Videokamera sowie Fahrgeschäften und dem traditionellen Waffelverkauf organisierte man 2010 zahlreiche Aktionen. Besonders hervor stach dabei der Besuch des Allwetterzoos Münster, bei dem über 90 Leute mitfuhren.

Doch das eigentliche Großprojekt des Fördervereins war ein anderes: Im Oktober konnte der langjährige Traum eines eigenen Bachlaufes dank der Unterstützung der Eltern und zahlreicher Sponsoren realisiert werden. „Es fand eine tolle Zusammenarbeit statt. Die Kinder hatten und haben viel Spaß mit dem Bachlauf. Wir hoffen, dass der Frühling bald kommt und wir unsere neue Anlage intensiv nutzen können“, meinte die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins und Erzieherin Tanja Vervoort.

In diesem Jahr möchte der Verein, der mittlerweile 59 Mitglieder zählt, wieder einige Projekte auf die Beine stellen. Allen voran soll das Gewaltpräventionsprogramm „FitKids“ für die Wildgänse, also die Vorschulkinder, zeitnah realisiert und dauerhaft umgesetzt werden. Neben Ergänzungen im Snoezelenraum hofft man auf zwei Digitalkameras. Einen kostspieligen Wunsch stellt ein Spielebenenpodest dar, der auf eine Initiative der Erzieherinnen zurückgeht. Dabei handelt es sich um vielfältig gestaltbare Spielflächen aus Holzebenen.

Für die anstehenden Neuwahlen 2012 gab der einstimmig entlastete Vorstand bereits bekannt, nicht mehr zu kandidieren. „Wir haben hier einiges auf die Beine gestellt. Ein Konzept ist vorhanden, Kontakte zu Sponsoren werden gepflegt, und die Vorstandsarbeit ist durchaus mit Spaß verbunden“, meinte Vorsitzende Hilke Hollstein und appellierte an die Mitglieder, sich frühzeitig Gedanken über mögliche Nachfolger zu machen. (ptk) Foto: Kisling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.