Ausschuss vergibt Auftrag für Neubau

Familienbad in Niestetal: Planer präsentieren Konzepte

Niestetal. Endspurt bei der Suche nach einem Generalplaner für den Bau des neuen Familienbads in Niestetal: Am kommenden Samstag werden die fünf im Wettbewerb verbliebenen Planungsbüros den Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeindevertretung ihre Lösungsvorschläge vorstellen.

Zum Kreis der Finalisten, das geht aus der Auflistung der Bewerber hervor, zählt kein Büro aus der Region. Die Planer, die ihre Konzepte vorstellen. stammen aus Velbert, Bad Urach, Euskirchen, dem sächsischen Lichtenstein und Hamburg.

Neben einem Konzept werden die Bewerber den Ausschussmitgliedern auch ihre Honorarvorstellungen unterbreiten. Die Präsentationen werden nach dem vorliegenden Zeitplan den ganzen Samstag in Anspruch nehmen.

Am Ende des Tages wird der Ausschuss entscheiden, wer den Zuschlag als Generalplaner des Familienbades in der Nachbarschaft des Gemeindezentrums bekommt. Die Präsentationsveranstaltung ist nicht öffentlich. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.