Ab Samstag Freiluftsaison, doch bei miesem Wetter bleibt Dach über Becken dicht

Aqua-Park Baunatal: Badespaß ohne Wasser von oben

+
Baby-Schwimmen im Freizeitbad: Die Kurse des KSV Baunatal für junge Eltern und ihren Nachwuchs sind sehr beliebt. In den kommenden drei Wochen müssen allerdings einige Gruppen pausieren. Grund sind Wartungsarbeiten im Aqua-Park.

Baunatal. Im Baunataler Aqua-Park beginnt am 1. Juni die dreimonatige Freibadesaison – wie jedes Jahr. Bei Regen und unsommerlicher Kälte klingt das jedoch wenig verlockend. Doch die gute Nachricht lautet: Bei schlechtem Wetter bleibt das Dach dicht.

Kurzclip: Bäder-Betriebsleiter Olaf Seemeyer zu den Möglichkeiten des Aqua-Parks

Wermutstropfen ist allerdings, dass ab Montag, 3. Juni, das Freizeitbad wegen Wartungs- und Reparaturarbeiten für drei Wochen geschlossen wird. Im Folgenden beantworten wir weitere Fragen zum Aqua-Park. Die Informationen lieferten Bäder-Betriebsleiter Olaf Seemeyer und Jürgen Grimm, Chef der Baunataler Stadtwerke, die den Aqua-Park betreiben.

Wann genau bleibt das Dach geschlossen?

Das wird je nach Situation kurfristig entschieden. Die Schwimmmeister machen es von den Temperaturen, von Sonne und Regen abhängig.

Das Sportbad wird ansonsten in der Hauptsache von Schulen und Vereinen genutzt. Was machen diese während der Freibadsaison?

Außerhalb der Ferien (8. Juli bis 16. August) gibt es einen gemischten Badebetrieb. Schulkinder, Vereinsmitglieder und andere Besucher müssen sich die beiden Becken des Sportbads teilen.

Warum wird das Freizeitbad ausgerechnet jetzt, bei so schlechtem Wetter, für drei Wochen geschlossen?

Die Wartungs- und Reparaturarbeiten, an denen auch externe Fachfirmen beteiligt sind, müssen langfristig geplant und ausgeschrieben werden. Die Stadtwerke sehen Anfang Juni eine geringere Beeinträchtigung als in den Sommerferien oder während der Wintersaison, wenn es kein Freibad gibt. Diesmal kommt hinzu: Die Arbeiten werden vor der Eröffnung des Kasseler Auebads, der künftigen Konkurrenz, beendet sein.

Wie sehen ab 1. Juni die Öffnungszeiten aus?

Test am Beckenrand: Olaf Seemeyer, Betriebsleiter des Aqua-Parks, im Sportbad. Ab Samstag werden, sofern es das Wetter zulässt, Dach und Wände aufgeschoben, damit Schwimmen unter freiem Himmel möglich ist.

Das Freibad hat bis 31. August durchgehend von 10 bis 18 Uhr, bei schönem Wetter auch bis 21 Uhr geöffnet – über die abendliche Verlängerung wird kurzfristig entschieden. Das Freizeitbad hat nach der dreiwöchigen Schließung (3. bis 21. Juni) außerhalb der Ferien täglich von 8 bis 13 Uhr und 16 bis 22 Uhr offen, während der Sommerferien durchgehend von 8 bis 22 Uhr. Bis einschließlich Sonntag, 2. Juni, gelten im Freizeitbad noch diese Zeiten: Donnerstag, Samstag und Sonntag 10 bis 22 Uhr, Freitag 8 bis 13 und 16 bis 22 Uhr.

Warum kann man im Sommer die Zeiten von Freibad und Freizeitbad nicht vereinheitlichen?

Die Stadtwerke sagen, man benötige im Freibad Zeit für Reinigungsarbeiten. Da fast durchgehend geöffnet sei, bliebe ohne früheren Schluss am Abend nur die Reinigung während der Nacht. Das aber sei dem Personal nicht zuzumuten.

Und die Eintrittspreise?

Die ändern sich nicht. Erwachsene zahlen 4,20 Euro, Sechs- bis 17-Jährige 3 Euro. Noch bis Freitag gilt eine Badezeitbegrenzung von drei Stunden, in den drei Sommermonaten kann man unbegrenzt baden. Zusätzlich gibt es Sondertarife, zum Beispiel für Früh- und pätschwimmer.

www.aquapark-baunatal.de

Aqua-Park Baunatal: Badespaß ohne Wasser von oben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.