Keimbelastung ist stark gesunken

Badeteich Niestetal jetzt wieder geöffnet

+
Naturerlebnisbad Sandershausen

Niestetal. Rechtzeitig zu den wärmeren Temperaturen hat die Gemeinde Niestetal das Naturerlebnisbad in Sandershausen am Freitagmittag wieder geöffnet. Das teilte Gemeindesprecher Dennis Bachmann mit. Die Keimbelastung sei „dramatisch zurückgegangen“, sagte er.

Am Montag waren bei einer Routinekontrolle des Badewassers 120 KBE (koloniebildende Einheiten pro Milliliter) des Krankheitserregers Pseudomonas aeruginosa gefunden worden. Die Gemeinde hatte den Badeteich daraufhin geschlossen.

Der Schwimmteich im Regiowiki

Eine Nachkontrolle ergab nun am Freitag, dass der Wert mittlerweile auf 20 KBE gesunken ist. Der rein biologische Pflanzenfilter hat die Zahl der Bakterien im Wasser stark reduziert.

Der vom Bundesgesundheitsamt definierte Grenzbereich für das Wasser im Naturerlebnisbad liegt nach Auskunft der Gemeinde zwischen 10 und 25 KBE. Mit dem Kreisgesundheitsamt hatte die Gemeinde im Jahr 2006 einen Grenzwert von 20 KBE vereinbart.

„Wir können guten Gewissens öffnen“, sagte Gemeindesprecher Bachmann. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.