Erhöhte Belastungen mit Keimen

Badeteich in Sandershausen gesperrt

Niestetal. Der Naturbadeteich in Niestetal-Sandershausen muss vorübergehend gesperrt werden. Wie aus der Gemeinde mitgeteilt wurde, sind am Mittwoch bei einer turnusmäßigen Überprüfung erhöhte Belastungen mit Keimen festgestellt worden.

Welche Ursache die Verunreinigung hat, steht derzeit noch nicht fest. Am Freitag soll eine weitere Wasserprobe entnommen werden. Bis die notwendigen Ergebnisse der Laboruntersuchungen vorliegen, gehen nach Erfahrung der Gemeinde einige Tage ins Land. So ist davon auszugehen, dass der Badeteich nicht vor Mitte nächster Woche wieder geöffnet werden kann. In den vergangenen Jahren musste das Gewässer immer wieder wegen erhöhter Keimbelastung geschlossen werden. (kil)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.