Am ersten Ferienwochenende nutzten Hunderte Besucher das Sommerwetter für einen Besuch im Aqua-Park

Badevergnügen mit Reifen und Rutsche

Spaß mit dem Schwimmreifen: Dirk Federau (43) vergnügte sich mit Ann-Sophie (11) und Dennis (12) im kühlen Nass des Aqua-Parks. Fotos: Hartung

Baunatal. Sommerzeit ist Ferienzeit. Da zieht es viele Familien in den sonnigen Süden zu Sonne, Strand und Meer.

Planschen im kühlen Nass - das geht aber auch in heimischen Gewässern und den zahlreichen Schwimmbädern in der Region. So wie im Baunataler Aqua-Park. Bei herrlichem Sommerwetter am ersten Ferienwochenende lockte das Bad Hunderte Besucher an. Vor allem Kinder und Jugendliche hatten ihren Spaß. Während sich die einen mutig vom Sprungturm in die kalten Fluten stürzten, wirbelten die anderen durch den Sog, nahmen Fahrt auf der Wasserrutsche auf oder schwammen ein paar Runden um die Felsen im Außenbereich des Erlebnisbades.

Auch Jaqueline, Joelle, Ole und Noah (alle 12) waren am Samstag zum Badespaß gekommen, um gemeinsam den Start der Sommerferien zu feiern. Die vier aus dem Bauna-Tal kommen gern in den Aqua-Park, allerdings wäre es toll, wenn es eine Wasserrutsche im Freien gäbe, findet Jaqueline.

Auch Lena Welke (17) und ihr Freund Lukas Kettler (16) verbringen in den Sommerferien viel Zeit im Aqua-Park. „Uns gefällt es sehr gut hier“, sagte Lena. Für sie sei ein Tag im Bad wie ein Urlaubstag, erklärten die beiden.

„Der Aqua-Park hat gerade für Kinder eine Menge zu bieten“, sagte Patchwork-Papa Dirk Federau (43). Das sei auch für die Erwachsenen gut, denn so seien die Jüngsten mal eine Weile beschäftigt. Damit meint er Ann-Sophie (11) und Dennis (12), die den Tag im Schwimmbad in vollen Zügen genossen. „Es ist cool hier“, sagte Dennis. Die Wasserrutsche und der Strudel im Außenbereich bereiten dem 12-Jährigen am meisten Freude.

Im Nichtschwimmerbereich tummelten sich die Jüngsten mit Schwimmflügeln. Auch Thorben (3) und Mattis (4), die mit ihrer Mama Silke Reintanz (34) zum Planschen gekommen waren, amüsierten sich mit Gießkännchen und Eimer. „Für Kinder ist der Aqua-Park eine tolle Abwechslung“, sagt sie. Allerdings findet die 34-Jährige die neuen Öffnungszeiten nicht gut. „Außerhalb der Ferien macht das Bad jetzt von 13 bis 16 Uhr eine Mittagspause“, erläuterte die junge Mutter.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.