Guntershausen: Alte Gleise werden am Wochenende ausgetauscht

+
Bauarbeiten der Bahn in Guntershausen: Am Samstag und Sonntag geht es weiter. Unser Bild entstand am vorigen Wochenende.

Baunatal. Auch dieses Wochenende, am 9. und 10. April, wird nach Auskunft der Pressestelle der Deutschen Bahn voraussichtlich am Bahnhof Guntershausen gearbeitet. Es müssen noch neue Gleise eingebaut werden.

Der ursprünglich schon für vergangenen Sonntag vorgesehene Austausch alter Schienen sei wegen einer „Priorisierung von Maßnahmen“ verschoben worden. Die Lieferung der Schienen aus Bebra sei seinerzeit nicht möglich gewesen, weil bei Guxhagen und Melsungen Reparaturarbeiten an der Strecke liefen.

Nach Angaben von Pressesprecher Thomas Bischoff wird an der neuen Fußgängerunterführung, die den westlichen und östlichen Teil des Bahnhofs miteinander verbindet, mit Hochdruck weitergearbeitet. Im westlichen Teil der Unterführung würden in den nächsten Tagen schon die Treppenstufen eingebaut.

Die Bahnstrecke zwischen Kassel-Oberzwehren und Melsungen wird künftig zentral vom Bahnhof Guntershausen aus gesteuert werden. In das elektronische Stellwerk, das die Steuerung durch Fahrdienstleiter in Guntershausen, Grifte, Guxhagen und Körle ablöse, investiere die Bahn 48,6 Mio. Euro.

Dazu gehört auch eine Weiche, die am Sonntag im Bahnhof Grifte eingebaut wurde. Das neue Stellwerk ermögliche es, Gleise künftig in beide Fahrtrichtungen zu nutzen. Das bringe vor allem bei Betriebsstörungen Vorteile, erläuterte Bischoff. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.