Fahrgäste in Vellmar und Fuldatal betroffen

Bahnhöfe vereist und gesperrt

Vellmar/Fuldatal. Gefährliches Glatteis auf den Bahnhöfen und Haltepunkten in Vellmar und Fuldatal führte am Donnerstag über Stunden zu gesperrten Bahnsteigen. Dies bestätigte Steffen Müller, Sprecher des Nordhessischen Verkehrs-Verbundes (NVV), gestern auf HNA-Anfrage.

Vereiste Treppenaufgänge und Bahnsteige gab es an den Haltepunkten in Ober- und Niedervellmar sowie auf dem Osterberg. Als er gegen 7.15 Uhr mit der Regiotram von Obervellmar zur Arbeit nach Kassel fahren wollten, habe er sich am Handlauf der Treppe entlanghangeln müssen, sagt Peter Heinz aus Vellmar. So sei es auch anderen Fahrgästen gegangen, man habe versucht, sich gegenseitig zu stützen. Als seine Tochter gegen 14 Uhr ebenfalls von Obervellmar mit der Regiotram fahren wollte, sei der Bahnhof gesperrt gewesen, sagt Heinz.

Abgestreut und überprüft

Mitarbeiter der Bahn AG, die für die Sicherheit der Bahnhöfe zuständig seien, hätten die Bahnsteige in Obervellmar abgestreut und gegen 15 Uhr überprüft, ehe sie wieder freigegeben wurden, sagt der NVV-Sprecher. Der Haltepunkt Osterberg sei bereits gegen Mittag freigegeben worden, der in Niedervellmar seit 11.40 Uhr.

In Ihringshausen wurde laut Müller am frühen Nachmittag der Bahnsteig Richtung Göttingen wieder freigegeben. Der gegenüberliegende Richtung Kassel war nach erneuter Überprüfung kurz darauf, gegen 15 Uhr, wieder passierbar.

Hinweise in den Zügen

Die Fahrgäste seien in den Zügen von Cantus auf die Situation hingewiesen worden, meint Müller. Und: „Die Situation ist für die Fahrgäste, die nicht aussteigen können oder eine Verbindung verpassen zwar unangenehm. Uns ist aber lieber, sie fahren morgen wieder wohlbehalten mit dem NVV, als dass sie sich wegen Eisglätte die Knochen brechen.“ (mic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.