Nun also doch: Bahnhof Guntershausen für 1500 Euro versteigert

Baunatal. Das historische Bahnhofsgebäude in Guntershausen hat einen neuen Besitzer. Bei einer Versteigerung kürzlich in Köln wurde das 1855 gebaute Haus für 1500 Euro verkauft.

Nach Informationen der HNA hat ein Privatmann aus dem südhessischen Florstadt den Zuschlag erhalten. Das Mindestgebot lag bei 1000 Euro.

Regiowiki

Noch mehr Informationen über den Bahnhof finden Sie hier

Was der neue Besitzer mit dem maroden Bauwerk vorhat, ist bislang nicht bekannt. Die Bahn jedenfalls wollte das teilweise völlig vergammelte Bahnhofsgebäude nicht behalten und auch nicht sanieren. So kam der Bau kürzlich bei der Westdeutschen Grundstücksauktionen AG in Köln unter den Hammer.

Zuvor hatte die Stadt Baunatal eine Übernahme des unter Denkmalschutz stehenden Hauses abgelehnt. Der Kaufpreis hätte einen Euro betragen. Die Sanierung würde mindestens 2,5 Millionen Euro kosten, so hatten Baufachleute zuvor im Rathaus geschätzt.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.