Guntershäuser Bahnhof in Köln unterm Hammer – Mindestgebot: 1000 Euro

+
Der Bahnhof Guntershausen

Baunatal. Der Bahnhof Guntershausen kommt unter den Hammer. Das 1855 gebaute Gebäude soll am Samstag, 17. Dezember, im Hilton Cologne Hotel in Köln versteigert werden. Anbieter im Auftrag der Deutschen Bahn ist die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG. Mindestgebot: 1000 Euro.

2006 wurde der Guntershäuser Bahnhof stillgelegt, seitdem vergammelt er endgültig. Kaufinteressenten,darunter die Stadt Baunatal, kamen zunächst wegen einer lange dauernden Entbehrlichkeitsprüfung der Bahn nicht zum Zuge, während die Bausubstanz weiter verrottete. Das Gebäude stand jedoch noch mit einem Wert von einer Million Euro in den Büchern.

Zuletzt wollte die Stadt den Bahnhof mit den klassizistischen Stilelementen nicht einmal mehr geschenkt haben.

Von Ingrid Jünemann

Mehr dazu lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.