Kosten sind derzeit noch unklar – Anwohner sollen beteiligt werden

Bahnhofstraße wird saniert

Straße wird erneuert: Die Bahnhofstraße in Wellerode wird 2011 von Grund auf saniert. Foto: Schindler

Söhrewald. Die Bahnhofstraße in Wellerode soll noch in diesem Jahr saniert werden. Die Leitungen für Wasser und Kanal sowie die Straße selbst müssen erneuert werden, sagt Bürgermeister Michael Steisel (SPD). Über die Höhe der Investition könne man noch keine Angaben machen.

Bei Kontrollen des Abwasserkanals per Videokamera habe man dringenden Handlungsbedarf festgestellt, auch der Straßenbelag sei an vielen Stellen kaputt, so das Gemeindeoberhaupt.

Es wird noch geplant

Zurzeit würden die Planungsgrundlagen für die Sanierung des 500 Meter langen Straßenstücks erarbeitet. Sobald sie vorliegen, sollen die Anwohner bei einer Versammlung informiert werden. Denn die Anwohner müssen sich laut Satzung an den Kosten für den Straßenbau beteiligen, an den Kosten für die neuen Trinkwasser- und Abwasserleitungen hingegen nicht.

„Wir versuchen, den Ausbau so günstig wie möglich zu machen“, sagt der Bürgermeister. Offen sei noch, ob der Gehweg auf beiden oder nur auf einer Seite verlaufen soll. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.