Bald öffnet neues Lädchen in Martinhagen

Schauenburg. In Martinhagen wird es schon bald wieder einen Dorfladen geben. Die Andreas Dernbach GbR aus Baunatal eröffnet demnächst einen kleinen Edeka-Markt in den Räumen des früheren Marktes Madl an der Korbacher Straße. Das bestätigt Mitinhaber Walter Dernbach auf Anfrage.

Eigentlich habe er schon in dieser Woche starten wollen, erläutert Dernbach. Aufgrund von kleineren Renovierungsarbeiten verzögere sich der Termin aber um zwei Wochen. Das genaue Datum stehe noch nicht fest. 300 Quadratmeter Verkaufsfläche werden derzeit auf Vordermann gebracht.

Der Edeka-Markt der Familie Madl hatte im März geschlossen. Damit gab es in Martinhagen kein Lebensmittelgeschäft mehr. Im Frühjahr und Sommer wurden zunächst Pläne diskutiert, dass das Fuldaer Unternehmen Tegut nach Martinhagen kommt. Tegut wollte einen Makt nach dem Firmenkonzept „Lädchen für alles“ in den Räumen des früheren Marktes Madl eröffnen. Geplant war eine Kooperation mit der Baunataler Diakonie Kassel, die sich mit Personal beteiligen wollte. Ein ähnliches Modell gibt es bereits in Oberweser-Gieselwerder.

Im September kam dann die Absage von Tegut. Das Unternehmen konnte sich mit dem Hauseigentümer, der Familie Madl, nicht über die Finanzierung für anstehende Renovierungsarbeiten einigen.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.