Baunatal: 14-Jährige demolierten Rollstuhl

Baunatal. Die beiden Jugendlichen, die am Montagabend am Baunsberg in Altenbauna Schabernack mit einem Elektrorollstuhl getrieben hatten, sind erwischt. Es handelt sich nach Angaben der Polizei um zwei 14-Jährige, die den Unfug mit dem Rollstuhl auf einem Abenteuerspielplatz an der A 49 zugaben. Gestohlen haben wollen sie das Fahrzeug aber nicht. Die Polizei hofft uf weitere Zeugenhinweise.

Ein 59-jähriger Behinderter aus Vellmar, der einen Bekannten besuchen wollte, hatte den Rollstuhl gegen 17.45 Uhr vor dem Haus Birkenallee 47 abgestellt. An Krücken ging er ins Haus. Als er eine Viertelstunde später zurückkam, war der Rollstuhl weg. In der Nähe spielende Kinder hatten zwei Jugendliche gesehen, die mit dem Rollstuhl herumalberten. Auf dem Spielplatz entdeckten der Bekannte und die Kinder aber niemanden.

Der Rollstuhl wurde kurz darauf beschädigt gefunden. Laut Besitzer entstand ein Schaden von 600 Euro an dem 3000 Euro teuren Fahrzeug.

Ein Anwohner, der von dem Vorfall in der HNA gelesen hatte, informierte die Polizei, weil er die Jugendlichen beobachtet hatte. Beamte suchten einen der 14-jährigen Jungen zuhause auf und trafen dort auch gleich dessen ebenfalls verdächtigen Freund. (ing)

Hinweise: Polizeirevier Süd-West, Tel. 05 61/9 10 26 20, oder Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 05 61/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.