Baunatal und Edermünde bemühen sich für 2013 um zwei deutsche Meisterschaften im Radsport

Baunatal / Edermünde. Die Stadt Baunatal, die sich als Sportstadt versteht, hofft fürs Jahr 2013 auf zwei deutsche Meisterschaften – in einem Fall als Juniorpartner. Der wäre sie, wenn die Nachbargemeinde Edermünde den Zuschlag für die nationalen Titelkämpfe im Straßenradsport erhielte. Zweites Eisen im Feuer sind die deutschen Meisterschaften im Radball und Kunstradfahren, die der GSV Eintracht Baunatal anstrebt.

Der Zweckverband Edermünde/Baunatal habe die Unterlagen für die Straßenradsport-Titelkämpfe angefordert, um zu entscheiden, ob er sich bewerbe, heißt es aus Baunatals Rathaus. Idee sei, das bekannte Rennen „Edermünder Runde“ um Kilometer in der VW-Stadt zu erweitern.

Die Großenritter Eintracht hatte 1986 schon einmal deutsche Meisterschaften ausgerichtet. Austragungsort 2013 wäre die Rundsporthalle in Altenbauna. Die Entscheidung des Bundes Deutscher Radfahrer falle voraussichtlich im kommenden Monat. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.