Baunatal: KSV-Bistro wagt Neustart

Farbige Lampenschirme schaffen Atmosphäre: Magdalena Bota aus Schauenburg hat das Bistro der KSV Sportwelt ansprechender dekoriert. Fotos: Dilling

„Es hat sich herausgestellt, dass wir keine Gastronomen sind." Mit diesen Worten hatte Timo Gerhold, Vorstandschef des KSV Baunatal, bei der Jahreshauptversammlung angekündigt, dass der Verein den Versuch aufgibt, sein Bistro und Café in der KSV-Sportwelt erfolgreich in eigener Regie zu betreiben.

Nun ist es soweit: Die Restaurantfachfrau Magdalena Bota aus Schauenburg hat seit 1. Juli die Gastronomie als Pächterin übernommen. Sie will - und das ist auch das Ziel des KSV- weg vom Image eines reinen Vereinslokals. „Das ist ein offenes Bistro, jeder ist hier willkommen, nicht nur Vereinsmitglieder“, sagt die junge Frau. Auch ältere Menschen, beispielsweise aus dem nahegelegenen Seniorenheim am Goldacker, seien zu Kaffee und Kuchen gern gesehen.

Der KSV hatte das Bistro mit hohem personellen Aufwand betrieben. Ein Vollzeit-Koch, eine Vollzeit- und eine Teilzeitkraft sowie gut ein Dutzend Aushilfen kümmerten sich um das Wohl der Gäste. Jetzt kocht die 26-jährige Pächterin, die zuvor in Wolfhagen ein großes Restaurant betrieben hatte, erstmal selbst. Sie habe fünf Mitarbeiter übernommen. Der personelle Aufwand im Bistro sei wohl überdimensioniert gewesen, sagt Gerhold. Alle bisherigen Beschäftigten hätten aber die Chance erhalten, übernommen zu werden, einige hätten etwas anderes gefunden.

Der Pachtvertrag wurde laut Gerhold zunächst auf ein Jahr abgeschlossen, mit der Option auf eine Verlängerung. Nach einem dreiviertel Jahre werde man sich mit Bota zusammensetzen und Zwischenbilanz ziehen. Die erste Woche habe sich vielversprechend entwickelt, sagt Bota. Sie hat schon einige Ideen umgesetzt, die gleich beim Betreten des Bistros auffallen. Im Eingangsbereich hat sie eine Kinder-Ecke mit Spielzeug und Schmusetieren eingerichtet. Das soll Familien anlocken.

Auch die vorher eher sparsame Dekoration hat sie aufgehübscht. Der Gastraum wirkt jetzt einladender und gemütlicher. Jeden Dienstag bietet sie ein Frühstücksbuffet an. Es gibt eine wöchentlich wechselnde Mittagskarte und zum Mittagstisch eine Kugel Eis gratis. Neben Hausmannskost stehen Flammkuchen und Pastagerichte auf der Speisekarte.

Heute, ab 18 Uhr, will die Pächterin mit einem Sommerfest auf der Terrasse neue Gäste auf das Bistro aufmerksam machen (Vorbestellung erforderlich, Tel. 0561/57059918).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.