Verkauf geht im Zelt am Parkstadion weiter

Abriss und Neubau des Aldi-Markts: Arbeiten in Baunataler Innenstadt starten

+
Noch ist einkaufen möglich: Aber schon in einigen Tagen soll der Aldi-Markt an der Friedrich-Ebert-Allee in Baunatal abgerissen werden. Das Unternehmen baut an gleicher Stelle ein neuen Markt. 

Baunatal. In wenigen Tagen beginnt der Abriss des alten Aldi-Marktes in der Baunataler Innenstadt. An gleicher Stelle soll anschließend ein neuer, größerer Markt entstehen. Die vorbereitenden Arbeiten dazu laufen bereits.

Die Verkaufsfläche des Marktes wächst von 800 auf 1500 Quadratmeter. Noch vor Weihnachten wolle das Unternehmen die Türen des neuen Gebäudes wieder für Kunden öffnen, heißt es aus dem Rathaus

Geschlossen ist bereits die Paketstation der Post auf der Rückseite des Marktes. Diese wird laut DHL-Sprecher Thomas Kutsch wegen des Aldi-Neubaus abgebaut. „Wir suchen derzeit nach einem geeigneten Standort“, so Kutsch. Die Paketstation solle aber auf jeden Fall wieder in der Baunataler Innenstadt aufgestellt werden. „Es geht da weiter“, so der Sprecher.

Die Paketstation auf der Rückseite ist bereits außer Betrieb.  

Einstimmiger Beschluss

Einstimmig sprach sich am Montag das Baunataler Stadtparlament für eine geänderte Fassung des Bebauungsplanes zum Aldi-Umbau aus. Der bereits beschlossene Zuschnitt musse noch einmal geringfügig geändert werden. Bernd Riemenschneider (SPD) und Sebastian Stüssel (CDU) sehen in der Neugestaltung des Aldi eine weitere Aufwertung der Innenstadt. Es gehe darum, eine neue Optik reinzubringen, die Innenstadt attraktiver zu machen, sagte Stüssel.

Der Aldi-Markt werde demnächst leer geräumt, erläuterte Bürgermeister Manfred Schaub (SPD). Ein genauer Termin für den Umzug von dem jetzigen Standort zum Übergangsstandort am Parkstadion, wo der Verkauf in einem Zelt weiter gehen werde, stehe aber noch nicht fest, so Schaub im Gespräch mit der HNA.

83 Parkplätze

Die Anzahl der Parkplätze soll nach Angaben der Stadt mit 83 gleich bleiben. Der Parkplatz rückt auf die Fläche des jetzigen Marktes, der Neubau in den Bereich der jetzigen Parkplätze. Außerdem will das Rathaus die Zufahrtsituation zu dem Discounter klarer regeln. Der Anschluss an den dortigen Kreisel bleibt aber an der selben Stelle. Die Parkplätze von Aldi, so hat es die Stadt mit Aldi Nord ausgehandelt, sollen abends auch Besuchern von Kino, Rundsporthalle und Stadthalle zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.