4. Liga Handball

Abschied von Baunataler Oberliga-Frauen

+
Gintautas Malakauskas

Baunatal. Für Handball-Oberligist GSV Eintracht Baunatal ist es vorerst das letzte Heimspiel in der vierten Liga.

Die Großenritter Frauen empfangen als Schlusslicht am vorletzten Spieltag die HSG Bensheim/Auerbach II und wollen sich gebührend verabschieden. Beginn ist am Samstag um 16.30 Uhr in der Rundsporthalle Baunatal. „Wir wollen uns mit einem Heimsieg verabschieden“, sagt Trainer Gintautas Malakauskas, der das Team auch in der nächsten Landesliga-Saison weitertrainieren möchte. Chancen rechnet sich die Eintracht (12./7:33) aus, da die Gäste (9./16:24) ohne Verstärkung aus ihrerZweitliga-Mannschaft auskommen müssen.

„Mit den Spielerinnen der ersten Mannschaft sind sie ein ganz anderes Kaliber“, hofft Malakauskas auf die Punkte acht und neun. Auf Baunataler Seite kann ErsatztorhüterinNatalie Weinrich aufgrund einer Knieverletzung nicht mitwirken. Das Hinspiel verloren die GSV-Frauen 21:44.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.