ADAC-Oldtimer-Ausfahrt: Edles Blech unterwegs

Baujahr 1949: Michael Völlmar aus Großenritte fuhr mit seinen Kindern David (von links) und Anna sowie Laura Günther bei der Oldtimerfahrt mit. Die Vier starteten mit einem Ford Custom. Foto:  Hartung

Baunatal. Hochglänzende Karossen und betörende Klänge historischer Motoren – am Samstag kamen Freunde historischer Fahrzeuge auf dem Europaplatz und dem Stadthallen-Parkdeck voll auf ihre Kosten.

Rund 120 Fahrzeuge, darunter auch Motorräder, starteten von dort am Morgen zur 22. Internationalen ADAC Oldtimerfahrt von Baunatal nach Bad Wildungen.

Für den Auftritt hatten die Autoliebhaber ihre Schätzchen auf Hochglanz poliert. So wie Melanie Diehl-Meyer aus Gudensberg, die mit ihrem Käfer (Baujahr 1979) gekommen war. „Wir sind die zweiten Besitzer des Wagens und gehen davon aus, dass der Kilometerstand von 37 000 Kilometer original ist“, sagte die 42-Jährige stolz. Michael Völlmar (51) aus Großenritte war mit seinen Kindern David (16) und Anna (17) sowie Laura Günther (17) mit von der Partie. Der Oldtimerfreund war mit einem Ford Custom (Baujahr 1949) am Start.

Bevor es losging, wurden die Old- und Youngtimer aus den Jahren 1930 bis 1992 auf dem Europaplatz von einem Streckensprecher vorgestellt und dann im Minutentakt auf den 150 Kilometer langen Weg geschickt. Dieser ging bis zum Diemelsee, von dort aus nach Willingen und endete am Nachmittag in Bad Wildungen.

Große Rundfahrt in Baunatal: Die 22. Internationale ADAC Oldtimerfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.