Viele Hürden für Bauinteressenten

Akazienallee: Stadt Baunatal verkauft erst einmal nur vier von neun Grundstücken

+
Die ersten Grundstücke sind verkauft: Im neuen Baugebiet an der Akazienallee werden wohl im Frühjahr 2018 die Bagger anrollen.

Baunatal. Die geplante Bebauung des inzwischen erschlossenen Geländes zwischen Baunsberg und Akazienallee wird sich wohl etappenweise vollziehen.

Von den neun zum Verkauf stehenden Grundstücken für Mehrfamilienhäuser würden jetzt erst einmal vier verkauft, teilte Klaus-Peter Metz, Fachbereichsleiter für Wirtschaftsförderung und Finanzen bei der Stadt Baunatal, auf Anfrage der HNA mit.

Klaus-Peter Metz

Es gebe viele Bauinteressenten. Aber nicht alle Angebote entsprächen den Baurichtlinien, die die Stadt zur Voraussetzung für einen Zuschlag macht. Die Hürden für Bauherren betreffen beispielsweise den auf sieben Euro pro Quadratmeter gedeckelten Preis für Neuvermietungen und die Vorgaben für den Mix zwischen kleinen und großen Wohnungen sowie Miet- und Eigentumswohnungen. Mietwohnungen sollen überwiegen. Geplant sind auf dem gut drei Fußballfelder großen Areal der Akazienallee drei- und viergeschossige Häuser mit jeweils einem zusätzlichen Staffelgeschoß.

So könnte es einmal aussehen: Die Computeranimation der Stadt Baunatal zeigt einen ersten Entwurf für das Baugebiet Akazienallee.

Die Stadtverordneten hatten während ihrer jüngsten Sitzung grünes Licht für den Verkauf der vier Grundstücke gegeben. Die Kommunalpolitiker hatten im Frühjahr beschlossen, Kaufinteressenten zwingende Vorgaben zu machen, um den Bau auch kleinerer, bezahlbarer Wohnungen voranzutreiben. „Wir haben viele Anfragen von Wohnungssuchenden“, sagte Metz. Derzeit formuliere man die „letzten Feinheiten“ der notariellen Kaufverträge. Mit dem Baubeginn der ersten Gebäude sei wohl erst im Frühjahr 2018 zu rechnen. Wer jetzt den Zuschlag für die Grundstücke erhalten hat, wollte Metz nicht sagen. Auch nicht, ob es sich um Bauträgergesellschaften oder Einzelinvestoren handelt. Die Käufer hätten gebeten, zunächst anonym bleiben zu können.

Neues Baugebiet in Baunatal

Die Bauinteressenten, die nicht zum Zuge kamen, sind noch nicht aus dem Rennen. Die Stadt werde sie anschreiben und erläutern, warum deren Vorhaben nicht den Richtlinien entsprechen. Diese Interessenten haben dann die Möglichkeit, ihr Angebot nachzubessern. Man habe sich kein Zeitlimit für den Verkauf der Grundstücke gesetzt. „Wir wollen das aber auch nicht auf die lange Bank schieben“, sagte Metz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.