Vorberetung auf den Dienstalltag

Aktionstag bei der Diakonie: Polizisten gaben Einblick in ihre Arbeit

+
Funkgerät und Martinshorn: Jonas Brandt (rechts) erklärt Benjamin Türk von der Baunataler Diakonie Kassel die Ausstattung eines Streifenwagens.

Baunatal. Einmal in einem Streifenwagen sitzen und die Ausrüstung eines Polizisten genau betrachten: Beim Aktionstag, den die Baunataler Diakonie Kassel (BDKS) jetzt in Zusammenarbeit mit der Kasseler Bereitschaftspolizei veranstaltete, war das möglich.

Für die 30 angehenden Polizisten, die in der Baunataler Einrichtung zu Gast waren, gehören soziale Aktionen wie diese zur Ausbildung. Das erste Semester ihres Bachelor-Studienganges haben sie erfolgreich absolviert, und demnächst werden sie auf Polizeirevieren in ganz Hessen arbeiten. „Der Aktionstag ist eine ideale Vorbereitung darauf, denn im Arbeitsalltag müssen Polizisten oft mit behinderten Menschen umgehen“, erklärt Polizeihauptkommissar Jürgen Hildenbeutel, der die Veranstaltung mit seinem Kollegen Holger Zuschlag organisiert hat.

Sicherheit vermitteln

Den Beschäftigten der BDKS sollte der Besuch der jungen Polizeianwärter vor allem Sicherheit vermitteln. In praxisorientierten Workshops erfuhren sie zum Beispiel, wie sie einen Diebstahl melden oder sich bei einer Verkehrskontrolle verhalten müssen. Die Botschaft sei laut Jürgen Hildenbeutel ganz einfach: „Wir sind ganz normale Menschen, auf die man immer zugehen kann.“

Im Foyer gab es außerdem Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen. „Das Interesse an unserer Arbeit ist groß. Viele wollen genau wissen, was Polizisten machen“, erzählte Christian Schmidt, der auch viele Fragen zu Schutzausrüstung und Waffen beantwortete. Von den netten, unkomplizierten Gesprächen mit den geistig behinderten Werkstatt-Mitarbeitern sei er positiv überrascht gewesen. „Ich denke, hier konnten beide Seiten Berührungsängste abbauen.“

Und weil der Aktionstag mit dem treffenden Titel „Menschlichkeit verbindet“ so ein Erfolg war, soll die Kooperation zwischen BDKS und Bereitschaftspolizei fortgeführt werden. Das nächste Mal wird die Polizei Gastgeber sein und den Beschäftigten der BDKS vor Ort einen Einblick in ihre Arbeit geben.

Von Pamela de Filippo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.