Der Neubau soll bis Februar 2018 dauern

Aldi-Abriss in Baunatal startet nach Stadtfest: Verkauf läuft in Zelt weiter

Baunatal. Die ersten Kunden standen schon vor acht Uhr an der Rampe zum klimatisierten Verkaufszelt: Voraussichtlich bis Februar 2018 wird man zum Parkplatz des Parkstadions fahren müssen, um beim Discounter einzukaufen.

Solange wird der Neubau des Aldi-Markts neben der Stadthalle dauern. Die erste Etappe ist der Abriss des jetzigen Markts. Bürgermeister Manfred Schaub übergab dem Geschäftsführer von Aldi Hann. Münden, Markus Marx, die Abrissgenehmigung.

Doch die Bagger werden nicht gleich anrollen, sondern erst nach dem Stadtfest. Der Markt müsse noch ausgeräumt und die Baustelle eingerichtet werden. „In zwei bis drei Wochen geht es los“, sagte Marx. Der neue Markt wird statt 1100 Quadratmeter dann 1700 Quadratmeter Verkaufsfläche bieten. Breitere Gänge und eine Veglasung sollen den Kunden mehr Komfort bieten. Das Gebäude wird von der Johann-Siegmund-Schuckert-Straße etwas nach hinten in die Grünfläche rücken.

Dafür wurde von der benachbarten EAM ein Grundstück dazu gekauft. Die 80 Parkplätze werden neu angeordnet. Sie werden auch öffentlich genutzt werden können, beispielsweise von Besuchern des Kinos. „Wenn die Filme anfangen, ist das Aldi ja zu“, sagte Schaub. Die jetzige Zufahrt zum Markt bleibt auch nach dem Neubau erhalten.

Hochbetrieb schon am Eröffnungstag: Kassierer Tommy Patti und seine Kollegen hatten im Verkaufszelt gleich ordentlich zu tun. Ramona Stöter (rechts) gehörte zu seinen ersten Kunden.

Das Dach des neuen Aldi wird eingegrünt, obwohl dort eine große Photovoltaikanlage vorgesehen ist. „Die Eingrünung war eine Forderung der Stadt“, sagte Bürgermeister Schaub. Damit werde die zusätzliche Versiegelung durch die Vergrößerung des Markts ausgeglichen. Welche Summe der Discounter in den Baunataler Standort investiert, wollte Marx nicht sagen. Sicher ist, dass es sich um einen siebenstelligen Betrag handelt.

Während der Bauarbeiten könne es zu befristeten Sperrungen der Schuckert-Straße kommen, sagte Schaub. Später werde die Stadt diese Straße so verändern, dass Fahrbahn und Fußweg klarer als bisher voneinander getrennt sind.

Rubriklistenbild: © Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.