Gasthaus Siebert in Baunatal ist verschwunden

Geschichte: So sah das Gasthaus Baunerbrücke bei Kirchbauna in seiner Blütezeit aus. Archivfoto: privat/nh

Baunatal. Ende Januar rückten die Bagger an, inzwischen ist das ehemalige Gasthaus Siebert direkt an der Autobahn 49 bei Kirchbauna im Harzweg dem Erdboden gleichgemacht.

Die Abrissaktion markiert den Beginn der Neugestaltung des Autobahnanschlusses Baunatal-Mitte. Denn das Grundstück wird für den Ausbau des Anschlusses auf vier Bögen, sogenannte Ohren, für Auf- und Abfahrten benötigt. Auf diese Weise rückt die neue Anschlussstelle ein Stück näher in Richtung Kassel.

Stand direkt an der Autobahn: Das ehemalige Gasthaus „Baunerbrücke“ an der A 49 bei Kirchbauna ist verschwunden. Das 1000 Quadratmeter große Areal  wird für den Ausbau der Anschlussstelle benötigt. Foto: Dilling

Sie wurde notwendig, weil der bestehende Verkehrsknoten das deutlich gestiegene Verkehrsaufkommen rund um das VW-Werk und das Original Teile Center (OTC) nur noch schwer bewältigen kann. Denn alle Lkw, die das OTC und das Logistikzentrum (Cross-Dock) beliefern, fahren nach Angaben von VW an dieser Anschlussstelle ab. Dazu komme, dass das Liefervolumen durch die steigende Kundennachfrage weiter zunehmen würde, betonte VW-Pressesprecher Heiko Hillwig anlässlich des Abrisses des Gasthauses.

Seit 1866 gab es das Gebäude, das erst den Namen Gasthaus „Zur Baune“ trug und sich später als „Gasthaus Baunerbrücke“ zu einem beliebten Anlaufpunkt für Wanderer und Autofahrer entwickelte. Zuletzt stand die verfallende Immobilie leer und war im November 2012 von der Bundesstraßenverwaltung für den Umbau der Anschlussstelle gekauft worden. Aber ein Termin für den Beginn der eigentlichen Bauarbeiten - die Planungen laufen seit zehn Jahren - steht noch nicht fest. Anlässlich des Ortstermins Ende Januar wollte sich Hessen Mobil auf keinen zeitlichen Horizont festlegen. Was in diesem Jahr aber kommt, ist die Einleitung des Baurechtsverfahrens, über das Bürger und die Träger öffentlicher Belange beteiligt werden, Bedenken äußern und Anregungen geben können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.