Rengershausen plant mit neuem Trainer die Zukunft

Gruppenligist Tuspo Rengershausen mit seinen Neuzugängen: (hinten von links) Trainer Tuncay Aral, Daniel Djukic, Markus Kurka, David Döring, Selcuk Yikar, Co-Trainer Selim Nebilir, (vorn von links) Omar Khalil, Halil Kosar und Henos Mehari. Foto: Schmidt/nh

Baunatal. Mit neuem Trio startet Fußball-Gruppenligist Rengershausen in die Zukunft: Dies sind Trainer Tuncay Aral, ihm zur Seite steht Selim Nebilir als Co-Trainer, und als neuer Abteilungsleiter fungiert Wolfgang Hübner.

Zuletzt ging es bei den Baunatalern doch ziemlich drunter und drüber. Nach gutem Start in die vergangene Saison konnten sie froh sein, nicht noch in Abstiegsgefahr zu geraten.

„Mit dem neuen erfahrenen Trainer-Duo wollen wir Stabilität in die Fußballabteilung bekommen“, sagt Wolfgang Hübner zur Verpflichtung der sportlichen Leitung. In der Tat gab es im Vorfeld viel Arbeit, schließlich standen fünf Abgängen acht Neuverpflichtungen gegenüber. Trainer Aral sieht es als seine vordringliche Aufgabe an, wieder Ruhe in Verein und Mannschaft zu bringen: „Wir sind auf einem guten Weg, ich kann mir der Unterstützung der Verantwortlichen sicher sein“, gibt der Coach zu Protokoll und weiter: „Es ist uns klar, dass mehr als ein einstelliger Tabellenplatz nicht drin ist.“

Gute Ansätze sind schon erkennbar, denn mit einer starken Leistung konnte im Kreispokal die FSK Vollmarshausen besiegt werden. Ein typisches Rengershäuser Problem konnte der Coach allerdings noch nicht lösen: Zu Saisonbeginn werden einige Spieler urlaubsbedingt nicht zur Verfügung stehen, vor allem das Fehlen von Stürmer Halil Kosar fällt schwer ins Gewicht.

Zugänge:

Marc Dietrich, Selcuk Yikar, Daniel Djukic (alle BC Sport), David Döring, David Fichte (beide CSC 03), Markus Kurka (FSV Kassel), Halil Kosar (Bosporus), Omar Khalil (Schwarzenberg)

Abgänge:

Caner Kirmizi (Vollmarshausen), Yunus Ulas (Lohfelden), Sven Lippmann (SG Ahnatal), Cihan Timocin (Bosporus), Nihat Cemali (pausiert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.