Reparatur dauerte wegen des Regens länger

Hunderte Anrufe: Bagger beschädigte Wasserrohr in Baunatal

+
Druckabfall in einigen Baunataler Haushalten: Ein Bagger zerstörte am Montag während regulärer Leitungsarbeiten ein Hauptwasserrohr.

Baunatal. Bei Baggerarbeiten in Baunatal ist am Montagmittag ein Hauptwasserrohr beschädigt worden. Das sorgte für Hunderte von Anrufen im Rathaus. 

An der Leitung, die sich zwischen der Baunataler Diakonie Kassel (BDKS) und dem Regenrückhaltebecken an der Kirchbaunaer Straße befindet, hänge die Versorgung von fast allen Stadtteilen, weshalb kurzzeitig in zahlreichen Haushalten der Wasserdruck abgefallen sei. Das teilt die Pressesprecherin der Stadt, Susanne Bräutigam, mit.

Welche Stadtteile betroffen waren, ist derzeit noch nicht bekannt. Bräutigam berichtet, dass das Hauptrohr gegen Mittag während normaler Sanierungsarbeiten beschädigt wurde, obwohl der Leitungsverlauf vorher mit den Zeichnungen abgeglichen worden war. „Durch gezielte Umleitungs-Schieber konnte die Wasserversorgung schnell wieder ausgebaut werden“, so die Pressesprecherin. Das Wasser wurde also über intakte Rohre umgeleitet – so herrschte in den Haushalten wieder der normale Wasserdruck.

Die Reparatur des kaputten Rohres habe unter anderem aufgrund des strömenden Regens längere Zeit gedauert. „Die Stadtwerke Baunatal haben durch ihr schnelles Handeln am Montagnachmittag dafür Sorge getragen, dass es keine längeren Unterbrechungen gab“, sagt Bräutigam.

Der Rohrbruch reiht sich ein in eine Liste von Wasser-Vorfällen in Baunatal: Ende März hatte die Sprinkleranlage der Stadthalle Baunatal einen Schaden von rund 400.000 Euro verursacht. Anfang Juli meldete dann die Kita Leiselfeld einen Wasserschaden aufgrund defekter Rohre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.