Bauprojekt

Bald Großkino mit 700 Plätzen in Baunatal

Baunatal. Einen dicken Fisch hat die Stadt Baunatal an Land gezogen: Spätestens Anfang des kommenden Jahres soll mit den Bauarbeiten zu einem modernen Kino- und Kulturzentrum begonnen werden.

Standort wird ein Grundstück am Europaplatz gegenüber dem Rathaus an der Friedrich-Ebert-Allee sein. Die Stadt Baunatal will das Grundstück an die Filmtheaterbetriebe Schäfer GmbH (FTB) verkaufen, die als Bauherr fungiert. Die FTB betreibt in der Kasseler Wilhelmsstraße schon das Cineplex Capitol Kino- und Kulturzentrum.

In Baunatal entstehen werden nach den Plänen der FTB zunächst sechs Kinosäle mit 600 bis 700 Plätzen, die zum Großteil mit modernster digitaler Technik ausgerüstet werden. Zum Vergleich: Im Kasseler Großkino gibt es sieben Säle für 1500 Besucher. Dabei werden in das Baunataler Projekt auch Vereine, die Musikschule und andere Institutionen eingebunden.

Denn mindestens einer der Kinosäle soll so gestaltet werden, dass dort auch Kulturveranstaltungen über die Bühne gehen können, teilte die FTB mit. Dazu wird es für die Besucher im neuen Kino- und Kulturzentrum ein gastronomisches Angebot geben, das durch ein modernes Lounge-Café ergänzt wird, sagte Wolfgang Schäfer als geschäftsführender Gesellschafter der FTB. Und auch an liebgewordene Traditionen wird angeknüpft: Im angrenzenden Stadtpark sollen Open-Air-Kino und Public Viewing angeboten werden.

Parallel zu dem Bau in Baunatal wird aber der Kasseler Standort komplett umstrukturiert und modernisiert. Der Kino- und Kulturkomplex in Baunatal soll im zweiten Halbjahr 2015 eröffnet werden. Über die Investitionssumme wollte Kino-Pressesprecher Tamer Özdemir gestern nichts sagen. Mit „Vorfreude“ sieht die Stadt Baunatal dem Großprojekt entgegen. Denn ein Kino habe nach Auskunft von Bürgermeister Manfred Schaub (SPD) bei Bürgerbefragungen ganz oben auf dem Wunschzettel gestanden.

Jetzt müssen noch die Baunataler Kommunalpolitiker grünes Licht für das Projekt geben und die entsprechenden Beschlüsse fassen.

Von Stefan Wewetzer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.