Am 14. und 15. März

Baumesse in Baunatal: 40 Aussteller präsentieren sich

Sie rühren die Werbetrommel: Peter Hammerschmidt und Annette Böhle von der Wirtschaftsgemeinschaft machen mit Plakaten und Handzetteln auf die Messe aufmerksam. Foto: Dilling

Baunatal. Dem Komfort im modernen Haushalt sind keine Grenzen gesetzt. Neuerdings gibt es auch schon das kochende Teewasser aus dem Wasserhahn.

Wie das funktioniert, können Besucher bei der Bau- und Wirtschaftsmesse am Samstag, 14., und Sonntag, 15. März, in der Baunataler Rundsporthalle erfahren.

Rund 40 Aussteller werden alles präsentieren, was das Bauen und Wohnen angenehm macht. Auch die Sanierung von älteren Gebäuden ist ein großes Thema. Veranstaltet wird die Schau von der Stadt Baunatal und der Wirtschaftsgemeinschaft.

Die Messe wird von der Wirtschaftsgemeinschaft alle drei Jahre organisiert. Zuletzt kamen etwa 10 000 Besucher. „Die Besucherzahl ist aber nicht entscheidend. Uns ist wichtig, dass gute Gespräche geführt und geschäftliche Kontakte angebahnt werden“, sagt Peter Hammerschmidt, Präsident der Wirtschaftsgemeinschaft, die über 300 Mitglieder in der Region hat. Bisher ist die Messe noch nicht ganz ausgebucht. Auf der rund 1500 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche sind noch ein paar Stände frei. Kurzentschlossene haben noch ihre Chance.

In der großen Mehrzahl haben sich Baunataler und Schauenburger Betriebe rund um die Bau-Gewerke angemeldet. Daneben präsentieren sich Finanzdienstleister, Steinmetze, Baustoffhändler und Landschaftsbauer. Die Kommunen Schauenburg und Baunatal sind mit einem Beratungsstand vertreten. Im Foyer sind eine Schmuckhändlerin und eine Mediatorin mit ihrem Angebot zu finden. Aber auch Unternehmen aus Kassel, Edermünde, Guxhagen oder Fuldatal sind vertreten. Sogar ein Unternehmer aus Essen nimmt teil, der ein neues Messethema - baubiologisches Bauen - nach Baunatal bringt. Dieser Betriebsinhaber überlege sogar, in Baunatal eine Filiale zu gründen, erklärte Hammerschmidt.

Nicht von allen Baunataler Betrieben, bei denen er anfragte, erhielt Hammerschmidt eine Zusage. Das sei ein Zeichen dafür, dass die Handwerker im Baunatal momentan sehr gut zu tun haben, meinte der Präsident. Schließlich sei die Teilnahme an der Messe mit großem Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden. Doch gerade wenn es gut laufe, sei es wichtig, Werbung zu treiben, um für andere Zeiten vorzusorgen.

Die Messe ist am Samstag, 14. März, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 15. März, von 10 bis 17 Uhr geöffnet (Eintritt kostenlos). Besucher erhalten ein Faltblatt, mit sie sich orientieren können. Einen offiziellen Eröffnungsakt mit Bürgermeister Manfred Schaub und geladenen prominenten Gästen gibt es bereits am Samstag um 9 Uhr.

Info und Anmeldung: Peter Hammerschmidt, Tel. 05 61 / 4 99 51 18

Von Peter Dilling

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.