Konzern ordnet Ersatzteilgeschäft in Südostasien neu

Baunatal liefert VW-Teile nach Malaysia: Lager mit 50.000 Quadratmetern

+
Neues Lager für VW-Original-Teile: In Malaysia entsteht diese Halle. Geleitet wird das weltweite Geschäft mit Autoteilen von Baunatal aus

Baunatal/Johor Bahru. Der Konzernbereich „After Sales“ von Volkswagen, der seine weltweite Zentrale in Baunatal hat, ordnet sein Südostasien-Geschäft neu.

Laut einer Pressemitteilung aus Wolfsburg wurde jetzt das Regionallager für den Raum Asien-Pazifik von Singapur nach Malaysia verlegt. In Johor Bahru entsteht eine neue Halle mit 50.000 Quadratmetern Lagerfläche für VW-Original-Teile. Beliefert wird der Standort ab 2018 auch von Baunatal aus.

Imelda Labbé

„Durch den Ausbau unserer Original-Teile-Versorgung in der Region Asien-Pazifik werden wir der Bedeutung dieser Märkte gerecht und stellen uns auf weiteres Wachstum ein“, sagt Imelda Labbé, die den Konzernbereich After Sales von Baunatal aus leitet. „Malaysia wird der neue Dreh- und Angelpunkt für die After Sales Logistik in der Region.“ After Sales bezeichnet bei Volkswagen das Geschäft mit Autoteilen, die irgendwann nach dem Kauf eines Fahrzeuges benötigt werden – vom Stoßfänger über die Lichtmaschine bis zur Zentralverriegelung.

Der Volkswagen-Konzern habe von Januar bis August 2016 seine Auslieferungen in Südostasien um 7 Prozent auf 2,7 Millionen Fahrzeuge gesteigert, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Von diesem Wachstum profitiere auch das Teile-Geschäft.

Das neue Regionallager, für das in der vergangenen Woche der Grundstein gelegt wurde, entsteht in der Freihandelszone Port of Tanjung Pelepas (PTP) in Johor Bahru, an der Südspitze der malaysischen Halbinsel. Durch die direkte Hafenanbindung entfielen zukünftig Zwischentransporte, wodurch die Logistikprozesse effizienter und umweltfreundlicher werden, heißt es. Importeure und Händler in 28 Märkten im Raum Asien-Pazifik werden von dem Standort mit Autoteilen versorgt.

Vom Original-Teile-Center (OTC) in Baunatal wird weltweit das After-Sales-Vertriebsnetz mit Teilen bestückt. „Ab 2018 beliefern wir unser neues After Sales Regionallager in Malaysia per Seefracht mit unserem Bestandssortiment“, erläutert Leiterin Imelda Labbé. „So können wir eine stabile und schnelle Versorgung der Wachstumsregion Aean mit Originalteilen sicherstellen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.