Fahrt endete im Straßengraben

A49 bei Baunatal: Mehrere Verletzte durch Falschfahrer

+

Ein Falschfahrer aus Bad Wildungen ist am frühen Sonntagmorgen auf der A49 unterwegs gewesen. Laut Feuerwehr und Polizei wurden auf seiner Fahrt mehrere Menschen verletzt.

Aktualisiert um 13.10 Uhr

Laut erster Erkenntnisse der Polizei verursachte der Falschfahrer zwischen den Anschlussstellen Baunatal Mitte und Baunatal Süd in Richtung Fritzlar insgesamt zwei Verkehrsunfälle. Der 38-Jährige aus Bad Wildungen touchierte gegen 3.45 Uhr auf seiner Falschfahrt den Wagen einer 31-jährigen Fahrerin aus Wabern und setzte seine Fahrt - laut Zeugenaussagen - mit rasanter Geschwindigkeit fort. Die 31-Jährige blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

Einige Kilometer danach, auf der Höhe von Baunatal, stieß er mit seinem roten Kleinwagen beinahe frontal mit dem Auto eines 29-Jährigen aus Stadtallendorf zusammen. Im Anschluss schleuderte das Fahrzeug des Unfallverursachers über die Fahrbahn und kam völlig beschädigt im Straßengraben zum Stehen.

Der Falschfahrer selbst und drei Insassen aus dem anderen Wagen wurden schwer verletzt. Der Falschfahrer wurde durch den Unfall in seinem Auto eingeklemmt. Die Baunataler Feuerwehr befreite den Mann. Die technische Rettung gestaltete sich laut des Feuerwehrberichts aufwendig und schwierig - aufgrund der Lage und der Verformung des Fahrzeugs. Die Autobahn wurde während der Rettungsarbeiten in Fahrtrichtung Fritzlar komplett gesperrt. Die Feuerwehr war mit insgesamt 30 Einsatzkräften und 8 acht Fahrzeugen mehr als zwei Stunden im Einsatz.

Ein 30-Jähriger aus Fritzlar fuhr mit seinem Fahrzeug im Anschluss noch über Trümmerteile und beschädigte sein Fahrzeug dabei leicht.

Beim Unfallverursacher wurde durch die Staatsanwaltschaft Kassel eine Blutentnahme angeordnet. Führerschein und Unfallauto wurden laut Polizeibericht sichergestellt.

An welcher Anschlussstelle der 38-Jährige auf die Autobahn fuhr, stand zunächst nicht fest. Der Schaden wird von der Polizei auf 20.000 Euro geschätzt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt.

Falschfahrer auf der A49 verursacht Unfälle

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.