Handys und Geld erbeutet

Baunatal: Raubüberfall im Ratio-Land

Baunatal. Bei einem Raubüberfall im Baunataler Ratio-Land haben am Mittwochabend zwei Unbekannte Handys und Bargeld erbeutet. Die Polizei sucht nun die Täter. 

Wie die Polizei berichtet, hatten die beiden Unbekannten am Mittwochabend nach Ende der Geschäftszeiten gegen 20.35 Uhr den 02-Shop im Baunataler Ratio-Land betreten. Sie forderten den 25 Jahre alten Angestellten auf, Handys und Bargeld herauszugeben. Dabei zeigte einer der Täter dem Mitarbeiter des Telefonladens eine schwarze Schusswaffe mit silbernem Rand. 

Der Angestellte packte schließlich Handys und Bargeld in eine lilafarbene Sporttasche und in zwei Kartons mit der 02-Aufschrift.  Die Täter flüchteten daraufhin mit der Beute, sie verließen das Einkaufscenter durch den Seiteneingang an der Zufahrt zum Parkdeck.  

Der Angestellte beschrieb die Täter wie folgt: männlich, hellhäutig, beide hatten einen Vollbart und zur Tatzeit Sonnenbrillen und schwarze Basecaps auf. Der Kleinere ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat schwarze Haare. Er trug schwarze Oberbekleidung und eine schwarze Hose. Der andere Täter soll etwa 1,85 Meter groß sein, er war zur Tatzeit mit einem weißen Pulli und schwarzer Hose bekleidet. 

Hinweise an die Polizei unter Tel.: 0561/9100. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.