5,5 Millionen-Projekt

Bauprojekt in Baunatal: Riesiges Becken zum Schutz vor Wassermassen

+
In Arbeit: Das Rückhaltebecken in Baunatal wird gebaut.

Baunatal. In der Stadt Baunatal laufen die Bauarbeiten für das Hochwasser-Rückhaltebecken zwischen Kirchbaunaer Kreisel und Hauptfriedhof auf Hochtouren.

Mit dem 5,5 Milionen-Euro-Projekt setzt der Abwasserverband Baunatal-Schauenburg bis 2017 den Schlusspunkt unter ein mehrjähriges Schutzkonzept von der Quelle bis zur Mündung der Bauna.

An der Hunsrückstraße (im Hintergrund das VW-Werk) entsteht ein gigantisches Rückhaltebecken, das die Bewohner von Kirchbauna vor Hochwasser-Ereignissen schützen soll. Das Stahlbeton-Becken erhält ein Fassungsvermögen von rund 100.000 Kubikmetern. Laut Geschäftsführer Hartmut Wicke haben Bürger am Mittwoch, 18. November (Beginn 16 Uhr), Gelegenheit zu einer Baustellenbesichtigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.