KSV-Team verpasst zwar Tagessieg, liegt aber an den Tabellenspitze

Triathlon: Baunataler dürfen weiter hoffen

+
Überzeugte mit dem Fuldataler Team: Dieter Koch

Bottendorf. Der KSV Baunatal führt nach der Hälfte der Wettbewerbe die Tabelle der 5. Triathlon-Hessenliga aufgrund der geringeren Platzziffer vor dem punktgleichen Team Naunheim Sports an und darf vor den Aufgaben in Fuldatal und Viernheim weiter vom Aufstieg träumen.

Bester Baunataler: Thomas Schröder.

In dem zweigeteilten Wettbewerb Swim (250 m) & Run (2,5 km) sowie der Sprint-Distanz über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen beim Burgwald-Triathlon in Bottendorf verpassten Tim Himpelmann, Thomas Schröder, Dominik Auel, Markus Jacobi und Dirk Blumenstein nur um einen Platz gegen die Naunheimer den zweiten Tagessieg nach Fritzlar. Mitte August in Fuldatal könnte bereits eine Vorentscheidung über die Liga-Meisterschaft fallen. Das zweite Baunataler Team festigte durch Rang neun in der Tageswertung den neunten Platz in der Liga-Tabelle.

In der 4. Liga lieferten sich die Wassersportvereinigung Cassel (WVC) und das Tri-Team Fuldatal einen spannenden Zweikampf um Rang vier. Hier hatten die Wassersportler Matthias Musick (14./1:10:07), Christian Heß (17./1:11:03), Ralf Rößler (19./1:12:22), Brendan Junghans (32./1:18:04) und Elke Reuting (37./1:22:05) mit zwei Punkten die Nase gegen Dieter Koch (14./1:10:07), Takis Keldenich (15./1:10:54), Stefan Cloodt (27./1:15:03), Nico Steffen (31./1:17:26) und Hubert Krantz (42./1:33:27) vorn. In der Ligatabelle liegen die Sportkreis-Rivalen punktgleich auf den Plätzen fünf und sechs. (zxb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.