Nächtlicher Zug durch Großenritte

Betrunkene beleidigten Polizeibeamte in Baunatal

Baunatal. Vier betrunkene junge Männer sorgten in der Nacht zu Mittwoch für Unruhe in Großenritte.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz waren die Betroffenen im Alter von 23 bis 32 Jahre mit lauter Musik gegen 4.40 Uhr im Bereich Schulstraße in Richtung Bahnhof unterwegs. Eine Zeugin hörte zudem lautes Knallen, als hätten die Männer mehrfach gegen einen Gegenstand getreten.

Eine Streife des Polizeireviers Süd-West stoppte das der Polizei bestens bekannte Quartett anschließend am Bahnhof Großenritte. Ein 23-Jähriger aus Baunatal und ein 32-Jähriger aus Kassel provozierten die Beamten und beleidigten diese vehement. Für sie und einen 30-jährigen volltrunkenen Freund endete die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam, so der Polizeisprecher weiter.

Der 23-Jährige und der 32-Jährige müssen sich jetzt wegen Beleidigung verantworten. Ein 27-Jähriger habe sich hingegen friedlich verhalten. Er sei noch in der Lage gewesen, seinen Weg eigenständig fortzusetzen. 

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.