Mann bedrohte anderen mit Axt

Blutiger Streit in Baunatal eskalierte: Nachbar stach mit Messer zu

Baunatal. Ein Streit zwischen Nachbarn ist am Montagabend im Baunataler Stadtteil Rengershausen eskaliert. Die Auseinandersetzung endete blutig.

Ein 63-jähriger Mann soll seinem 44-jährigen Nachbarn mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben, teilen Polizeisprecher Matthias Mänz und Oberstaatsanwalt Dr. Götz Wied mit. Der 44-Jährige soll zuvor den 63-Jährigen allerdings an dessen Wohnungstür mit einer Axt bedroht haben.

Der 63-Jährige steht im dringenden Verdacht, seinen Widersacher im weiteren Verlauf durch einen Stich mit dem Messer im Bereich des Oberkörpers verletzt zu haben. Beamte nahmen ihn später in seiner Wohnung fest. Den 44-Jährigen brachten Rettungskräfte in ein Krankenhaus. Er befindet sich nach einer Notoperation mittlerweile in einem stabilen Zustand.

Nachbarschaftsstreit schwelte schon länger

Der Auseinandersetzung gegen 20.20 Uhr in dem Haus am Triftweg waren offenbar bereits länger anhaltende Nachbarschaftsstreitigkeiten zwischen beiden Männern vorausgegangen, teilt die Polizei mit. Der 63-Jährige hatte unmittelbar nach der Tat selbst die Polizei verständigt und sich anschließend widerstandslos festnehmen lassen.

Sowohl eine Axt als auch ein Messer, bei denen es sich um die mutmaßlichen Tatmittel handelt, seien im Bereich des Tatorts gefunden und sichergestellt worden. Noch in der Nacht übernahm das Kommissariat 11, das für Kapitaldelikte zuständig ist, die weiteren Ermittlungen wegen des versuchten Tötungsdelikts gegen den 63-Jährigen sowie wegen Bedrohung gegen seinen 44-jährigen Nachbarn.

Der 63-Jährige habe am Dienstagvormittag in seiner Vernehmung gegenüber den Ermittlern der Kripo umfangreiche Angaben zu dem Streit. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand haben sich keine Haftgründe gegen ihn ergeben, weshalb er wieder auf freien Fuß gesetzt wird.

Triftweg in Bauntal: Hier eskalierte der Streit

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.