Anwohner sind verärgert

Breitband-Ausbau: Baustellen in Baunatal schlecht gesichert

+
Schlecht befestigt: Dieser Sicherheitszaun hält offenbar nicht. 

Baunatal. Die verwaisten Baulöcher, durch die beim Ausbau des VDSL-Netzes die alten Leitungen aus Kupfer durch Glasfaser ersetzt werden, sorgen in Baunatal für Unmut.

Auch im Ortsteil Rengershausen sind viele Bürger verärgert darüber, dass es seit Wochen mit dem Breitbandausbau nicht vorangeht. Die Gründe sind die gleichen: Bei vielen dieser Baulöcher (Ziehlöcher) hat sich gezeigt, dass vorhandene Leerrohre im Boden, durch die die Glasfaserkabel später gezogen werden sollen, nicht durchgängig oder defekt sind.

Allein an der Guntershäuser Straße befinden sich drei dieser Baulöcher kurz hintereinander mitten auf dem Gehweg, sodass Fußgänger ein Stück über die Straße laufen müssen. Der Rengershäuser Michael Plötner berichtet, er komme auf seinem Weg zum VW-Werk allein an sechs verwaisten Baulöchern vorbei. Für behinderte und alte Menschen, Schüler sowie Mütter mit Kinderwagen werde ein Spaziergang durch die Aufbrüche im Geh- und Fahrbahnbereich zum Spießrutenlauf.

„Ich habe seit mindestens zwei Wochen niemanden mehr gesehen, der an den Löchern arbeitet“, berichtet eine Dame, die an der Guntershäuser Straße wohnt. Zudem sei bei einem Bauloch der Sicherheitszaun so schlecht befestigt, dass er regelmäßig umfalle. Ein anderer Anwohner zieht ein Stück Bauzaun regelmäßig von der Straße, „weil er bei jedem Windstoß umfällt“.

Auch die Stadt Baunatal kritisiert die Situation. Die Baulöcher stellten ein Sicherheitsrisiko dar, sagt Stadtsprecher Thomas Briefs, „vor allem dann, wenn sie schlecht gesichert sind“. Grundsätzlich obliege der Telekom die Sicherungspflicht. „Diese Pflicht wird aber meistens auf die beauftragten Baufirmen übertragen, sodass sie es sind, die für die Sicherung der Baustellen sorgen müssen.“ Die Stadt Baunatal selbst sei nicht für die Sicherung der Baustellen zuständig.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.