Der Produzent UFA sucht nicht nur Schauspieler

Casting in Baunatal: Talente für GZSZ und weitere TV-Formate gesucht

+
Präsent sein beim Fotoshooting: Beim Ufa-Casting schießt ein Fotograf auch Bilder für eine Sedcard.

Baunatal. Wer träumt nicht davon, einmal in einer bekannten TV-Serie mitzuspielen? Etwa mit John und Leon in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ um die Häuser zu ziehen oder Bösewicht Jo Gerner auf die Finger zu schauen?

Die Chancen stehen gar nicht so schlecht. Der Film und TV-Produzent Ufa sucht neue Talente. Am Samstag, 18. November, ist die „Ufa Talent Base“ von 13 bis 18 Uhr im Ratio-Land in Hertingshausen zu Gast.

Wer eine große oder auch kleine Rolle für GZSZ und andere Formate übernehmen will, kann einfach beim Casting mitmachen. Produziert werden beispielsweise Formate wie Charité, Soko Leipzig, Bella Block, Ku Damm 56 und Deutschland sucht den Superstar. Auch für Kinofilme werden laut Pressemitteilung immer wieder Leute gesucht.

„Die Ufa Talentbase Casting-Show ist sowohl für Casting-Teilnehmer als auch das Publikum ein Event mit großem Unterhaltungsfaktor“, heißt es in der Mitteilung. „Auf unserer Bühne casten wir neue Gesichter für Film und Fernsehen direkt vor Ort. Das Ziel ist es, unentdeckten Talenten eine Bühne zu bieten und ihnen somit den Weg vor die Kamera zu ebnen."

Als Beispiele für diesen Weg nennt der Produzent etwa Lea Mirzanli, die für eine der Hauptrollen der Nickelodeon Erfolgsserie „Spotlight“ bei der Castingtour entdeckt worden sei. Auch Alphonso Williams, der DSDS Gewinner 2017, sei beim Live-Casting dabei gewesen.

Auch Sänger, Tänzer und Models werden gesucht

Gesucht werden: Darsteller für Haupt- und Nebenrollen, Sänger, Moderatoren, Musiker, Comedians, Models, Tänzer, Showkandidaten und viele mehr. Auch wenn man nur als Komparse bei einer Film- oder TV-Produktion oder als Kandidat zum Beispiel in einer Quizshow mitwirken möchte, sei dieses Casting genau das Richtige. Das Mitmachen im Ratio-Land ist nicht kompliziert.

Nach Angaben des Veranstalters müssen die Teilnehmer einen kurzen Datenbogen ausfüllen. Danach bestehe die Möglichkeit, professionelle Fotos für die eigene Sedcard erstellen zu lassen. Darüber hinaus können die Teilnehmer ihr Können vor der Videokamera unter Beweis stellen. Das Casting ist für Teilnehmer und Zuschauer kostenlos.

Thaddäus Meilinger spielt Felix in der TV-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten." 

Drei Fragen an Thaddäus Mellinger von GZSZ 

Kann ein Casting helfen, in den Beruf des Schauspielers, des Models oder des Moderators einzusteigen? 

Thaddäus Mellinger: Klar, in dreierlei Weise: 1. Man kriegt die Rolle – schon ist der Einstieg gemacht. 2. Man kriegt die Rolle nicht und hört auf – es ist völlig okay etwas zu versuchen und es zu lassen, wenn es nicht das Richtige ist. Es ist sogar besser, als es nie zu versuchen. Und die Zuschauer gewinnen auch dabei. 3. Man kriegt die Rolle nicht, will aber weiter machen – egal wie der Einstieg aussieht, lernen sollte in jedem Fall dazu gehören und Castings sind die Auftritte, die man verpatzen kann ohne von den Kritikern zerfleischt zu werden.

Was macht das Leben eines GZSZ-Stars aus? 

Mellinger: Zuerst einmal bekommt man plötzlich dieses Etikett Star umgegangen – ich selbst würde mich nicht so bezeichnen. Als Schauspieler aber geht es immerzu darum, die Balance zwischen Spiel und Sein zu finden. Man bringt persönliches in die Figuren ein und genauso muss man dann den Weg wieder ins Private finden und die Figur hinter sich lassen. Figuren, die wir spielen, begegnen uns allerdings auch im Privaten – wenn uns Zuschauer auf der Straße erkennen zum Beispiel oder in Interviews, wenn wir plötzlich mit Titeln wie Star angesprochen werden.

Welchen Tipp geben Sie Leuten, die zum Casting gehen, mit auf den Weg? 

Mellinger: Ich rate immer, mutig zu sein. Dabei meine ich nicht vorzupreschen und sich zu verkaufen. Wenn man was zu sagen hat, reicht es, da zu sein und dann wird das auch gesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.