Stiftung schenkt Musikschule sieben neue Instrumente

Instrumente geschenkt: Baunataler Musikschule besitzt jetzt sieben neue Leihinstrumente.

Baunatal. Zwei Klarinetten, zwei Violoncelli und drei Taschentrompeten - die Johann-Maria-Herr-Stiftung hat der Musikschule Baunatal sieben neue Instrumente im Wert von 3400 Euro gespendet. Sie gehören ab sofort zum Fundus für Leihinstrumente.

„Die Instrumente sind besonders für junge Anfänger ab etwa sechs Jahren geeignet, weil sie kleiner und handlicher sind als gewöhnliche“, sagt der Leiter der Musikschule, Joachim Arndt (hinten links).

Normalerweise lernten Kinder erst ab etwa zehn Jahren, Cello, Klarinette und Trompete zu spielen, da die Instrumente für Jüngere zu groß und zu schwer seien. „Dank der Spende können sie bei uns jetzt direkt anfangen“, sagt Arndt. Schließlich handele es sich um vollwertige Instrumente, ergänzt Dr. Günter Grotmann-Höfling vom Vorstand der Stiftung (hinten rechts), die sich seit 30 Jahren in der Jugendförderung engagiert. (psn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.