Punktzahl gegenüber den Norddeutschen Meisterschaften gesteigert

Deutsche Meisterschaften: Baunataler Stadtgarde holt Platz vier

Geschafft: Strahlend präsentierten sich die Tänzerinnen der Baunataler Stadtgarde bei ihrem Auftritt in der Lanxess-Arena in Köln. Foto: Geißer/nh

Baunatal. Mit guten Ergebnissen, aber ohne Podiumsplatz, sind die Garden der Großenritter Carnevals-Gemeinschaft (GCG) von den Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport in Köln zurückgekehrt.

Die Stadtgarde erreichte in der Lanxess-Arena im Gardetanz einen vierten Platz, im Schautanz sprang Platz sechs heraus.

Die Prinzengarde belegte im Bereich Junioren im Gardetanz den fünften Platz, im Schautanz wurde sie Sechster. Im Bereich Jugend schaffte die Rittergarde im Gardetanz Platz sechs und im Schautanz Platz zehn.

Laut Pressemitteilung der GCG steigerten die Tänzerinnen gegenüber den Norddeutschen Meisterschaften am Wochenende zuvor in Suhl noch einmal ihre Punktzahl. In mehreren Disziplinen seien die Garden aus Baunatal damit die besten Starter aus Norddeutschland gewesen. Rund 150 Fans der GCG reisten mit nach Köln und unterstützten die Tänzerinnen. „Die GCG ist stolz auf die Leistungen der Aktiven, die sich in intensiver Trainingsarbeit auf die Meisterschaften vorbereitet haben“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Nach den Osterferien will der Verein das Training wieder aufnehmen. Dann geht es bereits um die Vorbereitung neuer Garde- und Schautänze. (sok)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.