DLRG feierte im Baunataler Aqua Park: Rettungssport seit 50 Jahren

+
Jubiläumsstaffel: Die Mitglieder der DLRG zeigten unter anderem eine kombinierte Rettungsübung, bei der Justus seine Kollegin Emilie mit einer Rettungsleine abschleppt.

Baunatal. „Jeder Nichtschwimmer ein Schwimmer, jeder Schwimmer ein Rettungsschwimmer“, unter diesem Motto hat die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Baunatal in den vergangenen 50 Jahren unzählige Kinder und Erwachsene ausgebildet.

50 Jahre DLRG heißt auch 50 Jahre Rettungssport, Einsatztauchen, Wachdienste an Twiste- und Edersee, Ausbildung und Jugendfreizeiten und jede Menge Spaß. Jetzt wurde der runde Geburtstag im Sportbad des Aquaparks in Baunatal mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

Dabei zeigten die Rettungsschwimmer den Besuchern die verschiedenen Elemente, die der Rettungssport beinhaltet. So wie bei der Jubiläumsstaffel, bei der die Schwimmer zwischen elf und 16 Jahren, eine kombinierten Rettungsübung mit Kleiderschwimmen, Ziehen und Schieben, Rettungsleine, Gurtretter sowie Schwimmen mit einem Verunglückten präsentierten.

Justus (13) ist seit fünf Jahren Mitglied der DLRG und findet es toll, in Not geratenen Menschen helfen zu können. „Die Arbeit mit Gurtretter und Puppe macht mir besonders viel Spaß“, sagte der Junge. Steph Dittschar, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit, zeigte sich ein bisschen enttäuscht über die Gästezahl. Leider seien nur wenige Besucher von außerhalb gekommen, die meisten seien selbst Mitglieder, sagte sie. Eine Station die sich trotzdem an diesem Tag großer Beliebtheit erfreute, war das Schnuppertauchen.

Die Tauchlehrer Michael Siebert und Horst Schmalz zeigten, wie man sich in einem Tauchgang richtig verhält und die Schwerelosigkeit unter Wasser genießen kann. Laila (10) und ihre ältere Schwester Kimberly (12) wagten das Unter-Wasser-Abenteuer. Voll ausgerüstet mit Taucheranzug und Sauerstoffflasche ging es nach unten. „Es ist ein total tolles Gefühl, eine Viertelstunde unter Wasser sein zu können“, sagte Kimberly nach ihrem Tauchgang und auch Laila war total begeistert.

Neben den Wasserübungen zeigten die Lebensretter außerdem unter anderem, wie eine Herz-Lungen-Massage funktioniert und beantworteten die Fragen der Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.