Feuerwehr im Einsatz

Feuer zerstört Dachstuhl in Baunatal - Schweißarbeiten wohl Ursache

Baunatal. Flammen haben am Mittwochnachmittag in Baunatal-Großenritte den kompletten Dachstuhl eines Hauses zerstört. Vermutlich waren Schweißarbeiten Schuld an dem Feuer.

Aktualisiert um 21.09 Uhr

Als die Feuerwehr gegen 16.50 Uhr anrückte, schlugen bereits die Flammen aus dem Dach des Hauses an der Berliner Straße. In der Mehrfamiliendoppelhaushälfte sollen sechs Mietparteien untergebracht sein. Die Anwohner waren zur Brandzeit allerdings außer Gefahr, niemand wurde verletzt heißt es von Feuerwehr und Polizei.

Zuvor war an dem Dach geschweißt worden, das könne die Ursache für das Feuer gewesen sein, vermutet die Polizei. Genaues konnte am Mittwochabend aber noch nicht gesagt werden. Eine Anwohnerin, die das Feuer bemerkte, habe wohl alle anderen Mietparteien gewarnt.

Die Feuerwehr rückte mit zwei Trupps unter Atemschutz in das Haus vor. Außerdem wurde von außen über eine Drehleiter gelöscht. Von dort aus wurde später zudem mit einer Wärmekamera nach weiteren Glutnestern geschaut. Insgesamt waren 35 Feuerwehrleute aus Baunatal im Einsatz.

Wie hoch der Schaden ist, ist derzeit unklar.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr und der Kreisbrandmeister entschieden vorsichtshalber, Strom und Gas vom örtlichen Energieversorger abschalten zu lassen. Somit war das Haus zumindest für eine Nacht unbewohnbar.

Der ebenfalls zur Einsatzstelle gekommene Bürgermeister koordinierte die Unterbringung der betroffenen Bewohner. Noch während des Einsatzes konnten alle Bewohner in anderen Unterkünften für die Nacht untergebracht werden.

Feuer zerstört Dachstuhl in Baunatal

Die weiteren Ermittlungen wird zunächst der Kriminaldauerdienst der Kasseler Kripo übernehmen, bevor das für Brände zuständige Fachkommissariat 11 am Donnerstag die Sachbearbeitung weiter führt. (abg/sok)

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Baunatal

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.