Flugzeugabsturz: Beileid aus Baunatals Partnerstadt Vire

Baunatal/Vire. Menschen aus der französischen Partnerstadt Vire trauern mit ihren Freunden aus Baunatal um die Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen.

Alain Vallée, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees in der Schwesterstadt, übermittelte sein Beileid nach dem Absturz des Germanwings-Jets in der Provence. Sinngemäß schrieb Vallée an das Rathaus: Die Freunde in Frankreich seien in Gedanken bei den deutschen Partnern und hofften, dass keine Personen unter den 150 Opfern sind, die Baunataler Bürgern nahestehen.

Eine Delegation aus der VW-Stadt, darunter junge Leute der Theodor-Heuss-Schule und der Musikzug des GSV Eintracht Baunatal, wird Anfang Mai nach Vire reisen. Die Baunataler Gäste sind zu den Feiern anlässlich 70 Jahre Kriegsende am 8. Mai eingeladen. (wie)

Alle Artikel zum Flugzeugabsturz finden Sie hier.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.