Polizei sucht Täter

Fremde gingen Kinder in Altenritte an

Baunatal. „Geh nie mit einem Fremden mit“, ist eine Warnung, die Kinder oft zu hören bekommen. Im Fall von drei Jungen in Baunatal-Altenritte hat das scheinbar gewirkt.

Wie über das soziale Netzwerk Facebook bekannt wurde und wie es die Polizei bestätigte, wurden sie am Donnerstag gegen 10.20 Uhr von unbekannten Personen vor der Kindertagesstätte in der Hessenbergstraße aus einem Auto heraus angesprochen. 

Eine Frau, die auf dem Fahrersitz saß, wollte die drei offenbar überreden, zu ihr und einem Mann auf dem Beifahrersitz ins Auto zu steigen. „Kommt mal her und steigt ein“, habe sie laut Aussage der Jungen gesagt. Die Jungen, die gerade auf dem Außengelände des Kindergartens spielten, ließen sich darauf aber nicht ein. 

Die Täter waren möglicherweise in einem Audi unterwegs

Stattdessen meldeten sie den Vorfall den Erzieherinnen, die die Polizei verständigten. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Bislang ist allerdings über die Täter nichts weiteres bekannt. „Wir wissen nur, dass es sich wahrscheinlich um eine silberne Limousine handelte, möglicherweise einen Audi, in dem die Verdächtigen unterwegs waren“, sagt Matthias Mänz, Pressesprecher der Polizei Nordhessen.

Die Polizei ermittele weiter und prüfe den Sachverhalt. Es habe auch schon Fälle gegeben, in denen die Kinder die Situation schlichtweg missverstanden hätten. Die Polizei nehme die Situation aber in jedem Fall ernst. Mänz warnt jedoch vor Panikmache im Internet: Betroffene sollten nicht Facebook nutzen, um andere über solche Vorfälle zu informieren. Das schüre nur Angst und fördere die Verbreitung von Falschmeldungen.

"Die Kinder haben richtig reagiert"

Rahel Krause, Fachbereichsleiterin Jugend der Stadt Baunatal, lobt die Jungen: „Die Kinder haben sehr gut reagiert.“ Sie gehe davon aus, dass die Kindertagesstätte gezielt von den Tätern ausgewählt wurde, da sie nicht an einer Durchfahrtsstraße liegt. Ähnliche Fälle habe es in den sechs Jahren ihrer Amtszeit noch nicht gegeben. An der Grundschule Lippoldsberg in Hofgeismar wurden laut Polizei kürzlich auch Kinder angesprochen und gelockt.

Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter Tel. 0561 / 9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.