Verkaufsstelle für den Übergang

Für den Neubau: Baunataler Aldi zieht ins Zelt

+
Der Aufbau des 15 mal 70 Meter großen Zeltes ist bereits in vollem Gange.

Baunatal. Wenn die Baunataler im Aldi einkaufen wollen, müssen sie bald nicht am Kreisel an der Friedrich-Ebert-Allee, sondern am Parkstadion abbiegen. Dort entsteht ein Aldi-Zelt.

Bis Ende des Jahres müssen Einkäufer deshalb ihren Wagen durch die Regale in einem Zelt schieben. Der Aldi-Markt in der Innenstadt wird in Kürze abgerissen und von 800 auf 1500 Quadratmeter vergrößert.

Der Aufbau des 15 mal 70 Meter großen Zeltes ist bereits in vollem Gange – das Gerüst steht schon. Der Verkaufsraum umfasst 888 Quadratmeter. „Wenn das Zelt komplett steht, werden anschließend die Regale und Kühleinrichtungen aufgebaut. 

Dann sieht es dort ganz ähnlich aus wie im richtigen Aldi“, sagt Susanne Bräutigam, Pressesprecherin der Stadt. Erst ganz zum Schluss, kurz vor der Ladenöffnung, werde dann die Ware geliefert.

Der alte Aldi in der Innenstadt wird abgerissen und neugebaut.

Die Anlieferung erfolgt laut Bräutigam dann immer über den ehemaligen Festplatz zwischen Stadion und Parkplätzen. Neben dem großen Verkaufsraum gebe es außerdem ein Büro, einen Sozialraum eine Toilette und einen 132 Quadratmeter großen Lagerraum.

„Die weiträumige Fläche am Parkstadion eignet sich ideal wegen der Parkplätze und der Stromanschlüsse, die an dem Standort ausreichend vorhanden sind“, so Bräutigam. Außerdem habe Aldi schon einmal gute Erfahrungen mit dem Parkstadion gemacht. Als der Markt 2004 umgebaut wurde, ist das Geschäft schon einmal übergangsweise umgezogen. 

Hier entsteht das Aldi-Zelt

Der neue Aldi, der noch vor Weihnachten wieder öffnet, soll eine neue Optik in die Innenstadt bringen. Der Markt wird dann nicht nur vergrößert, auch die Zufahrtsituation verbessert sich nach Aussage aus dem Baunataler Rathaus durch den Umbau.

Die Parkfläche mit 83 Stellplätzen wird an der Stelle gebaut, an der zurzeit das Marktgebäude steht. Dieses wird beim Umbau den Standort mit den jetzigen Parkplätzen tauschen. Zu dem genauen Zeitpunkt, wann die Ersatz-Verkaufsstelle eröffnet wird, konnte Bräutigam keine Aussage treffen.

Zwischen der Schließung in der Friedrich-Ebert-Allee und der Ladenöffnung am Parkstadion lägen aber nur wenige Tage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.