1:1 im Abstiegskampf

Fußball Verbandsliga: Baunatal verpasst Sieg gegen Hünfeld

+
Seine Elf verpasste einen möglichen Sieg knapp: Baunatals Mikael Shikh Shihni.

Baunatal. Da wäre mehr drin gewesen: Im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga kam die Reserve des KSV Baunatal nicht über ein 1:1 gegen den Hünfelder SV hinaus. Mehrere Großchancen der Baunataler blieben ungenutzt.

In der 30. Minute trat Nico Langhans an, um einen Foulelfmeter zu verwandeln, doch sein Schuss ging klar über das Hünfelder Tor. Fünf Minuten später entschied der Schiedsrichter erneut auf Foulelfmeter, dieses Mal ertönte der Pfiff allerdings im Baunataler Strafraum. Hünfelds Maurus Klüber scheiterte ebenso deutlich wie zuvor Langhans an der eigenen Schusstechnik: Auch dieser Strafstoß ging über das Tor.

In der kämpferischen Partie begegneten sich beide Mannschaften die meiste Zeit auf Augenhöhe. Es dauerte bis zur 72. Minute, bis die Baunataler jubeln durften. Eine Flanke von Yunus Ulas erreichte im Hünfelder Fünfmeterraum Lars Frerking. Im Sitzen kam der Verteidiger zum Abschluss und erzielte so die 1:0-Führung.

Die Freude der Baunataler sollte nicht lange währen: Zwei Minuten nach dem eigenen Treffer entschied der Referee erneut auf Foulelfmeter für Hünfeld, wieder lag er damit richtig. In der Rückwärtsbewegung war Kapitän Martin Wengerek ins Straucheln gekommen, über die eigenen Beine gefallen und hatte dabei einen Gegenspieler zu Boden gerissen. Kevin Krieger trat an und egalisierte (74.).

In den Schlussminuten verpasste Yushin Kim es zweimal, freistehend vor dem Gästetorwart zum 2:1 einzuschieben (85., 87.). „Mit etwas mehr Erfahrung und Geschick hätten wir die drei Punkte behalten können. So können wir mit einem gerechten 1:1 leben“, sagte KSV-Trainer Mikael Shikh Shihni. (pgd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.